Stand: 31.01.2020 17:10 Uhr

Mienenbüttel: Letzte Tiere verlassen Versuchslabor

Zwei Mitarbeiter laufen auf dem Gelände des LPT-Labors in Mienenbüttel. © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks
Wie es mit dem Tierversuchslabor in Mienenbüttel weitergeht, ist noch unklar. (Archivbild)

Die letzten verbliebenen Tiere haben am Freitagmittag das stillgelegte Versuchslabor der Firma Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) im Neu Wulmstorfer Ortsteil Mienenbüttel (Landkreis Harburg) verlassen. Das hat ein Sprecher des Landkreises Harburg auf Anfrage von NDR 1 Niedersachsen bestätigt. Am kommenden Montag wäre eine Frist abgelaufen, die der Landkreis dem Laborbetreiber für die Abgabe der Tiere gestellt hatte. Wie es mit der Versuchsanstalt weitergeht, ist noch unklar. Noch bis Mitte Februar könne LPT gegen die Stilllegung des Labors klagen. Das Unternehmen selbst wollte sich auf Anfrage von NDR 1 Niedersachsen nicht äußern. Tierschützer hatten im Oktober aufgedeckt, dass in dem Labor Hunde und Affen bei Versuchen misshandelt wurden.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Weitere Informationen
Ein Affe ist am Hals mit einer Schelle fixiert. © SOKO Tierschutz/cruelty free International Foto: SOKO Tierschutz/cruelty free International

Tierversuchslabor: Betriebsgenehmigung entzogen

Das Tierversuchslabor LPT in Mienenbüttel hat keine Betriebsgenehmigung mehr. Die Zuverlässigkeit des Betreibers sei nicht mehr gegeben, teilte der Landkreis Harburg am Freitag mit. (17.01.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 31.01.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick von vorne auf die Autofähre Fanafjord, die zwischen Halhjem und Sandvikvag unterwegs ist. © imago images Foto: Schöning

Nächster Anlauf für Elbfähre Cuxhaven-Brunsbüttel

Im März soll der Fährbetrieb wieder aufgenommen werden. Die Betreiber glauben an den Erfolg - trotz vorheriger Pleiten. mehr

Dana Guth im weißen Pullover im Interview. © NDR

Ehemalige AfD-Landesvorsitzende Dana Guth verlässt Partei

Sie kritisiert verfassungsfeindliche Strömungen in der AfD. Der rechtsextreme "Flügel" dominiere inzwischen, so Guth. mehr

Ein Arzt impft einen Patienten in den Oberarm. © colourbox

Ärzte-Vertretungen suchen Personal für Impfzentren

Kassenärztliche Vereinigung und Ärztekammer haben einen gemeinsamen Aufruf gestartet und 43.000 Mediziner angeschrieben. mehr

Eingang der Staatsanwaltschaft in Verden (Aller). © NDR Foto: Felix Meschede

Bürgerbegehren zum Klinikum: Heidekreis erstattet Anzeige

Mehrere Unterschriften auf dem Dokument wurden offenbar gefälscht. Die Staatsanwaltschaft Verden ermittelt nun. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen