Stand: 06.11.2018 19:30 Uhr

Luchs in der Lüneburger Heide gesichtet

Da hat ein Jäger aus dem Landkreis Uelzen in der Lüneburger Heide nicht schlecht gestaunt, als er auf seiner Wildkamera jüngst das Foto eines Luches entdeckte. Deutlich darauf zu erkennen: Eine Wildkatze mit hohen, langgestellten Beinen und dem typischen, gepunkteten Fell. Inzwischen haben auch Experten des Luchsprojektes im Harz bestätigt: Bei dem Tier handelt es sich eindeutig um einen Luchs - vermutlich ein junges Männchen. Die ursprünglich in deutschen Wäldern heimischen und sehr scheuen Tiere wurden vor gut 18 Jahren im Harz wieder angesiedelt. Inzwischen haben sie neue Reviere erschlossen, etwa Richtung Westen in den Soling und das Weserbergland. Nun hat es offenbar auch einen Luchs in die Lüneburger Heide gezogen.

Jäger: Luchs ist willkommen

Auch in Amelinghausen im Landkreis Lüneburg ist der Luchs bereits vor zwei Wochen in eine Fotofalle getappt. Für die ansässigen Jäger stellt das Raubtier kein Problem dar: "Wir begrüßen die Rückkehr des Luchses, vor allem da er deutlich scheuer ist, als wir das vom Wolf kennen," sagte der Vorsitzende der Jägerschaft, Christian Voigt, NDR 1 Niedersachsen. Selbst wenn es dadurch nun einen Jäger mehr im Wald gebe. Aber das sei auch das gute Recht des Luchses, so Voigt. Die Wildkatzen jagen vornehmlich Rehwild, aber auch Hasen und Mäuse stehen auf dem Speiseplan.

Männchen könnte über Jahre bleiben

Und warum zieht es den Luchs überhaupt in die Heide? Voigt vermutet den idealen Lebensraum als Grund: Die scheuen Raubkatzen lieben weite, einsame Flächen, wie es sie besonders auf den Truppenübungsplätzen in der Heide reichlich gibt. Es könne also sein, dass sich das junge Männchen jahrelang in dem Revier als Einzeltier aufhalten wird. Denkbar sei jedoch auch, so Voigt, dass der Jung-Luchs bald weiterzieht - auf der Suche nach einer Partnerin. Gejagt werden dürfen Luchse übrigens nicht: Genauso wie Wölfe sind Luchse streng geschützt. Die Jäger wollen das zugewanderte Tier nun weiter beobachten.

Weitere Informationen

Wilde Katzen: 90 Luchse leben im Harz

Mittlerweile leben wieder 90 Luchse im Harz. Die wilden Katzen wurden erstmals im Jahr 2000 ausgewildert. Mit Hilfe von Fotofallen können Experten die Tiere unterscheiden. (13.06.2018) mehr

Auge in Auge mit den Luchsen im Harz

Seit mehreren Jahren leben im Harz wieder Luchse in freier Wildbahn. Zu sehen bekommt man die scheuen Raubkatzen aber nur in einem Schaugehege bei Bad Harzburg. Ein Wandertipp. mehr

Auf den Spuren der Harzer Wildkatzen

Im Harz leben wieder Wildkatzen und Luchse, doch kaum jemand bekommt die scheuen Tiere zu sehen. In Bad Harzburg informiert ein Wildkatzen-Erlebnispfad über sie. mehr

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 06.11.2018 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:28
Hallo Niedersachsen

Gefahr im Verkehr: Was tun gegen Geisterfahrer?

18.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:50
Hallo Niedersachsen

Hunde gegen Wölfe: Kangals sollen Schafe schützen

18.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:59
Hallo Niedersachsen

Sprachforscher schauen den Niedersachsen aufs Maul

18.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen