VIDEO: Menschliche Knochen am Elbstrand bei Drage entdeckt (3 Min)

Knochenfund in Drage: Kein Zusammenhang zu Familie Schulze

Stand: 03.06.2021 15:44 Uhr

Die am Elbstrand von Drage (Landkreis Harburg) gefundenen Kieferknochen stammen von einem unbekannten Mann. Das hat nach Angaben der Polizeiinspektion Harburg eine DNA-Analyse ergeben.

Damit schließt die Polizei nach eigenen Angaben einen Zusammenhang zum Fall der Familie Schulze aus, weil in diesem Fall Mutter und Tochter vermisst werden und der Schädel des Vaters beim Auffinden dessen Leiche vollständig war. Das Landeskriminalamt (LKA) gleicht die DNA-Ergebnisse nun mit der Datenbank "Vermisste und unbekannte Tote" ab. Sollte die Suche keinen Treffer landen, könnten die Beamten eine tiefere Analyse der Knochen veranlassen und zum Beispiel das Alter des Unbekannten bestimmen.

Fall Schulze: Mutter und Tochter seit Juli 2015 verschwunden

Ende März hatten Spaziergänger verschiedene Knochen am Strand bei Drage entdeckt. Die meisten waren tierischen Ursprungs. Einen identifizierten Sachverständige allerdings als menschlichen Kieferknochen. Bei der Polizei weckte das die Hoffnung, den Vermisstenfall Schulze aus Drage aufklären zu können. "Sicherlich hätte man gern Gewissheit für Familien und Hinterbliebene, die Zeit der Ungewissheit ist schrecklich", sagte ein Polizeisprecher. Im Juli 2015 waren die 12-jährige Tochter und die 43-jährige Mutter verschwunden. Retter bargen die Leiche des 41 Jahre alten Vaters aus der Elbe. Ermittler vermuten, dass der Mann seine Frau und die Tochter tötete und danach Suizid beging.

Weitere Informationen
Einsatzkräfte von DLRG und Feuerwehr suchen einen Strand ab. © TV-Elbnews

Drage: Gefundener Kieferknochen stammt von einem Menschen

Laut Polizei wird nun die DNA aus dem Knochen extrahiert und mit der von Vermissten und unbekannten Toten verglichen. (13.04.2021) mehr

Ein Ortseingangsschild mit der Aufschrift "Drage". © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Knochenfund in Drage: Zusammenhang mit Fall Schulze?

Die Knochen wurden von zwei Badenden entdeckt. Seit Juli 2015 sind Mutter und Tochter Schulze spurlos verschwunden. (01.04.2021) mehr

Drei Polizisten suchen eine Wiese ab © dpa Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Fall Drage: War Verschwinden gründlich geplant?

Sylvia und Miriam Schulze aus Drage sind seit Ende Juli verschwunden. Was geschehen ist, bleibt unklar - und genau das war vielleicht das Ziel des möglichen Täters, glauben Experten. (07.08.2015) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 03.06.2021 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizeiautos © panthermedia Foto: heiko119

Fünf Festnahmen bei Drogenrazzia in und um Lüneburg

Fahnder haben zudem Bargeld, Fahrzeuge und Schusswaffen sichergestellt. Es waren mehr als 200 Polizisten im Einsatz. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen