Stand: 14.01.2022 09:09 Uhr

Jugendliche setzen Gartenhaus mit Böllern in Brand

Das Bild zeigt ein Gartenhaus, welches kurzzeitig gebrannt hat. © Polizei Stade
Das Gartenhaus wurde durch das Feuer schwer beschädigt.

Jugendliche sollen in Himmelpforten (Landkreis Stade) am Donnerstagabend mit Böllern ein Gartenhaus in Brand gesteckt haben. Die Polizei sucht nach vier Tatverdächtigen, die laut Zeugen nach Ausbruch des Feuers weggelaufen seien. Der Eigentümer des Gartenhauses hatte einen lauten Knall gehört und Rauch bemerkt, so die Polizei. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (04144) 60 60 80 entgegen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 14.01.2022 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann geht durch die Gedenkstätte Bergen-Belsen. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Erheblich weniger Besucher in Niedersachsens KZ-Gedenkstätten

In die Gedenkstätte Bergen-Belsen bei Celle kamen mit 100.000 Menschen nur halb so viele wie vor der Pandemie. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen