Stand: 12.08.2021 16:02 Uhr

Feuerwehr und Bundeswehr üben Brandbekämpfung aus der Luft

Bundeswehr und Feuerwehr haben am Donnerstag auf dem Truppenübungsplatz in Munster (Heidekreis) die Brandbekämpfung aus der Luft geübt. Dafür hoben zwei von 23 in Faßberg stationierte sogenannte NATO-Helicopter-90 der Bundeswehr ab. Bei der Übung ging es darum, sich mit den Feuerwehren am Boden zu koordinieren, um im Einsatzfall schnell Löschwasser an den Brandort zu bringen. Das geschieht mithilfe des "Fire Fighting Bambi Bucket", das an einer 19 Meter langen Leine befestigt ist und 2.000 Liter Wasser gezielt abwerfen kann. "Damit können wir einen Flächenbrand beregnen und auch punktgenau löschen", sagte Pilot Thomas Frank. Zwei Piloten und ein Bordtechniker sind dabei im Hubschrauber im Einsatz.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 12.08.2021 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bundeswehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Gleise neben einer Landstraße. © NDR Foto: Julius Matuschik

Bahnstrecke zwischen Lüneburg und Hamburg gesperrt

Wegen blockierter Gleise ist am Donnerstag außerdem ein Metronom evakuiert worden. Die Strecke ist jetzt wieder frei. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen