Stand: 17.05.2018 20:20 Uhr

Anschlag? Textildiscounter in Lüchow brennt aus

Ein Feuer hat am frühen Donnerstagmorgen die Filiale des Textildiscounters KiK in Lüchow (Landkreis Lüchow-Dannenberg) erheblich beschädigt. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. Aufgrund möglicher Parallelen zu einem Brand vor zwei Jahren wurde auch der Staatsschutz eingeschaltet. Am 13. Mai 2016 war in Dannenberg ebenfalls eine KiK-Filiale in Brand gesetzt worden. Das Feuer zerstörte ein komplettes Einkaufszentrum. Laut Polizei deutete damals vieles auf einen Anschlag durch die linke Szene hin.

Der Verkaufsraum eines Textildiscounters ist ausgebrannt. © NDR

Erneuter Brandanschlag im Wendland?

Niedersachsen 18.00 -

Am Donnerstagmorgen ist in Lüchow ein Textildiscounter ausgebrannt. Bereits vor zwei Jahren gab es einen ähnlichen Fall in Dannenberg, die Polizei vermutet Brandstiftung.

1,67 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Polizei vermutet vorsätzliche Tat

"Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wurde der Brand auch dieses Mal vorsätzlich gelegt", sagte Polizeisprecher Kai Richter gegenüber NDR.de. Bereits vor zwei Jahren habe es einen Versuch gegeben, im jetzt betroffenen Markt ein Feuer zu legen, so der Sprecher. Außerdem seien damals Farbschmierereien festgestellt worden. Richter sagte, nach dem Feuer in Dannenberg sei im Internet ein Schreiben von autonomen Gruppen aufgetaucht, das den Brand mit Hinweis auf die Produktionsbedingungen bei KiK rechtfertigte.

Schaden von rund 500.000 Euro

In Lüchow untersuchen Experten seit dem frühen Morgen die Brandstelle und sichern Spuren. Das Feuer war gegen 3 Uhr ausgebrochen. Obwohl mehr als 40 Einsatzkräfte gegen die Flammen kämpften, brannte der Verkaufsraum völlig aus. Die Außenfassade des Gebäudes blieb weitestgehend intakt, lediglich einige Fenster sprangen. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 500.000 Euro.

Weitere Informationen

Nach dem Feuer: Abriss, Aufbruch, Wiederaufbau

In Dannenberg ist man nach der Zerstörung eines Einkaufszentrums durch ein Feuer optimistisch. Im September soll ein neues Konzept stehen. Wer den Brand gelegt hat, ist weiter offen. (05.07.2016) mehr

16 Bilder

Lüchow: Hinweise auf Brandstiftung verdichten sich

War es Brandstiftung? Nach dem Großfeuer in Lüchow ermittelt jetzt auch der Staatsschutz. Derweil durchkämmen Polizisten mit Spürhunden jeden Zentimeter der Brandruine. (17.05.2016) Bildergalerie

Feuer in Dannenberg: Polizei setzt auf Spürhunde

Das Großfeuer in einen Einkaufszentrum in Dannenberg (Landkreis Lüchow-Dannenberg) ist mutmaßlich gelegt worden. Spürhunde sollen nun gezielt nach Brandbeschleunigern suchen. (17.05.2016) mehr

05:06
Hallo Niedersachsen

Brand in Dannenberg 2016 - ein Anschlag?

13.05.2016 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

In Dannenberg ist ein Einkaufskomplex in Flammen aufgegangen, darunter auch eine Filiale des Textil-Discounters Kik. Auch in Lüchow brannte ein Geschäft der Firma. Der Staatsschutz ermittelt. Video (05:06 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 17.05.2018 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:07
Hallo Niedersachsen

Maler-Trio stellt gemeinsam in Stade aus

18.05.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:10
Hallo Niedersachsen

Buxtehude feiert ESC-Held Michael Schulte

18.05.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:35
Hallo Niedersachsen

Bamf-Skandal größer als bisher angenommen?

18.05.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen