Olaf Lies - Niedersachsens Wirtschaftsminister im Porträt

Stand: 10.02.2023 17:07 Uhr

Abstand halten! Darunter hat wohl niemand im Kabinett während der Pandemie so gelitten wie Olaf Lies. Olaf Lies herzt seine Mitmenschen gern. Umarmend und einnehmend ist auch sein Politikstil.

von Hilke Janssen

Umtriebig - dieses Attribut gilt für Olaf Lies (SPD) ohne Zweifel. Politisch ist er eines der erfahrensten Kabinettsmitglieder. Wirtschaftsminister war er schon mal, jetzt ist er es wieder. Dazwischen lagen fünf Jahre als Umweltminister, und an der Spitze der Landespartei stand er auch schon. Eigentlich ganz gute Voraussetzungen, um landespolitisch ein "Schwergewicht" zu bleiben, oder?

Lies baut Einfluss des Umweltministeriums aus

Olaf Lies (SPD), Minister für Wirtschaft und Verkehr in Niedersachsen, stellt auf einer Pressekonferenz die Kriterien für Unterstützungsfonds für Unternehmen vor. © picture alliance/dpa | Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg/dpa
Lies fiel als Umweltminister immer wieder mit breitem Fachwissen auf - von Atomkraft bis Wattenmeer. (Archivbild)

Dass sich Umweltschützer, Landwirte und Politik auf den sogenannten Niedersächsischen Weg geeinigt haben, ist auch Lies zu verdanken. Über Monate hat er als Umweltminister - gemeinsam mit der damaligen Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) - den bundesweit einmaligen Vertrag verhandelt. Im Kern verpflichten sich beim Niedersächsischen Weg alle Akteure zu mehr Natur- und Artenschutz. Landwirte erhalten dafür Ausgleichszahlungen. Lies hat das Umweltministerium in seiner Amtszeit zu einem machtvolleren Ministerium gemacht. Auch deshalb, weil Energiefragen zuletzt deutlich in den Mittelpunkt gerückt sind.

Wolf: Lies erntet Kritik von Opposition

Für die erneuerbaren Energien setzte sich Lies zwar leidenschaftlich und öffentlichkeitswirksam ein, die Bilanz seiner Amtszeit ist allerdings mager. Wenn es um Windräder und Solaranlagen geht, konnte der Minister sich gegen Kommunen, Umweltverbände und den Koalitionspartner CDU am Ende oft nicht durchsetzen. Heute - als Wirtschaftsminister - hat er wieder mit dem Thema zu tun, wenn auch aus anderer Perspektive. Als unendliche Geschichte in der Landespolitik zählt auch Lies' vermurkste Wolfs-Politik: Der Plan, den Wolf zu schützen und gleichzeitig gezielte Abschüsse zu erlauben, ist gescheitert. Von der Opposition wird Lies gern als "Ankündigungsminister" verspottet. Lies dürfte ganz froh sein, dieses Thema abgegeben zu haben.

Optimist und guter Zuhörer

Lies aber ist Optimist und lässt sich den Spaß an der Arbeit auch an nervigen Tagen nicht verderben. Obwohl er eher Freund der schnellen und knackigen Schlagzeile ist, kümmert er sich persönlich auch um lästige Themen und vermittelt in langwierigen Auseinandersetzungen. Aus seinem Umfeld ist zu hören, dass Lies gut mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umgeht. Für viele habe er ein offenes Ohr, heißt es.

Fachwissen von Atomkraft bis Wattenmeer

Olaf Lies (SPD), Minister für Wirtschaft und Verkehr in Niedersachsen, stellt auf einer Pressekonferenz die Kriterien für Unterstützungsfonds für Unternehmen vor. © picture alliance/dpa/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg
Privat entspannt Lies gern auf dem Hof seiner Familie in Sande (Landkreis Friesland).

Lies versteht es, Politik zu erklären und dabei sich selbst zu verkaufen. Egal, wo er auftritt: Der Friesländer findet schnell einen Draht zu den Leuten - egal, ob Wolfsgegner, Unternehmenschefin oder Bienenfreund. Und er schafft es spielend, allen das Gefühl zu geben, dass er auf ihrer Seite steht. Wie kaum ein anderer steckt der Diplom-Ingenieur tief in seinen Themen und kann auch spontan mit Faktenwissen glänzen - von der Atomkraft bis zum Wattenmeer. Rückzugsort des Ministers ist der Hof seiner Familie in Sande im Landkreis Friesland. Wegbegleiter beschreiben charakterliche Ähnlichkeiten zwischen Lies und dem Esel der Familie: Beiden wird eine gewisse ostfriesische Sturheit nachgesagt.

Weitere Informationen
Ein Gründungspfahl wird auf der Baustelle für ein neues Gas-Terminal an der Elbe in Stade in den Boden getrieben. © picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt

Erster Rammschlag für neues LNG-Terminal in Niedersachsen

Hafenminister Lies und Umweltminister Meyer haben die Baustelle im Stader Nordhafen besucht. Gebaut wird seit November. (20.01.2023) mehr

Blick über den Hafen in Cuxhaven von der Aussichtsplattform des "Hamburger Leuchtturms" aus. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Land gibt 100 Millionen für Hafenausbau in Cuxhaven

Der Hafen sei ein wichtiger Baustein für die Energiewende in Deutschland, sagte Wirtschaftsminister Lies. (14.01.2023) mehr

Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) steht auf einem Schiff vor dem Anleger für das LNG-Terminal in der Nordsee vor Wilhelmshaven. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich
4 Min

Interview: Lies kritisiert Hamburg für Umgang mit Schlick in der Elbe

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies wirft Hamburg im Interview mit NDR Info vor, sich zu spät über die Verklappung des Elbschlicks Gedanken gemacht zu haben. (09.12.2022) 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 09.10.2022 | 17:45 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Landtag Niedersachsen

Landtagswahl Niedersachsen

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Stephan Weil (re, Ministerpräsident, SPD) spricht mit Sebastian Lechner (li, Vorsitzender der CDU-Fraktion). © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

"Turbobeförderung": Landtag entscheidet über Untersuchungsausschuss

Es geht um die höhere Bezahlung der Büroleiterin von Niedersachsens Regierungschef Weil (SPD). Die CDU hat den Ausschuss beantragt. mehr