Weil als Ministerpräsident von Niedersachsen wiedergewählt

Stand: 08.11.2022 21:06 Uhr

Niedersachsens neuer und alter Ministerpräsident heißt Stephan Weil. Bei der konstituierenden Landtagssitzung stimmte eine deutliche Mehrheit der Abgeordneten in geheimer Wahl für den SPD-Politiker.

Es ist Weils dritte Amtszeit. Bereits seit 2013 regiert er das Land. Rot-Grün war sein erstes Regierungsbündnis - und das ist es auch jetzt wieder. Zwischendurch hatte Weil als Ministerpräsident eine Große Koalition geführt. Bei der Wahl am Dienstag erhielt er von 145 abgegebenen Stimmen 82 - und damit eine deutliche Mehrheit. 74 Stimmen wären für seine Wiederwahl notwendig gewesen. Weil sicherte sich auch eine Stimme aus dem Lager der Opposition, denn SPD und Grüne kommen zusammen auf 81 Sitze. Gegen Weil stimmten 63 Abgeordnete.

Videos
DIe Schalte nach Niedersachsen. © Screenshot
2 Min

Stephan Weil bleibt Ministerpräsident von Niedersachsen

Der SPD-Landeschef erhielt bei der Wahl im Landtag 82 von 145 abgegebenen Stimmen und tritt somit seine dritte Amtszeit an. (08.11.200 2 Min

Rot-grüne Landesregierung bestätigt

Der Ministerpräsident nahm die Wahl an und berief anschließend sein Kabinett. Der Landtag hat auch die neue rot-grüne Landesregierung mehrheitlich bestätigt. Die beiden Regierungsfraktionen SPD und Grüne stimmten für das Kabinett, die beiden Oppositionsfraktionen CDU und AfD dagegen. Die neue Landesregierung besteht neben Weil aus zehn Ministerinnen und Ministern, von denen sechs der SPD angehören und vier den Grünen. Stellvertretende Ministerpräsidentin ist die Kultusministerin Julia Willie Hamburg von den Grünen.

Weitere Informationen
Das neue Landeskabinett von Niedersachsen steht vor dem Landtag. Von hinten links nach vorne rechts: Olaf Lies (SPD) Wirtschaftsminister, Christian Meyer (Bündnis 90/Die Grünen), Minister für Umwelt und Klimaschutz, Gerald Heere (Bündnis 90/Die Grünen), Finanzminister, Daniela Behrens (SPD), Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Falko Mohrs (SPD), Minister für Wissenschaft und Kultur, Miriam Staudte (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Boris Pistorius (SPD), Minister für Inneres und Sport, Kathrin Wahlmann (SPD), Justizministerin, Wiebke Osigus (SPD), Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und regionale Entwicklung Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, und Julia Willie Hamburg (Bündnis 90/Die Grünen), stellvertretende Ministerpräsidentin und Kultusministerin. © Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt/dpa

Das rot-grüne Kabinett: Ministerinnen und Minister vereidigt

Die SPD stellt in der neuen niedersächsischen Landesregierung sechs Ministerinnen und Minister, die Grünen vier. (08.11.2022) mehr

Weil: Entlastungspaket kommt noch im November

In seiner erste Regierungserklärung nach seiner Wiederwahl bekräftigte Weil am Dienstag, dass das Land noch im November ein Entlastungspaket in der Energiekrise auf den Weg bringen will. "Noch in diesem Monat werden wir den Entwurf für einen Nachtragshaushalt vorlegen, mit dem wir ein Sofortprogramm in Höhe von etwa einer Milliarde Euro vorschlagen - genau so, wie im Wahlkampf angekündigt", sagte Weil. Profitieren sollen von dem Entlastungsprogramm vor allem Bürgerinnen und Bürger, die von den gestiegenen Energiepreisen besonders hart betroffen sind, sowie kleinere und mittlere Unternehmen. Außerdem werde das Land sozialen und kulturellen Einrichtungen sowie Sportvereinen und Kommunen helfen, so Weil.

Weitere Informationen
Abgeordnete nehmen im Plenarsaal an einer Sitzung des Niedersächsischen Landtages teil. © picture alliance/dpa | Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Landtag debattierte über Zukunft der Schweinehaltung

Den Antrag hatten SPD und Grüne eingebracht. Die Abgeordneten sprachen auch über mögliche Unterstützung für die Ukraine. mehr

Zwei Pferde vor dem Niedersächsischem Landtag in Hannover. © Julian Stratenschulte/dpa Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Jünger und motivierter - Aufbruchstimmung im neuen Landtag

Niedersachsens Landtag hat sich konstituiert. Dabei fällt vor allem eines auf: Es weht ein neuer Wind. mehr

Hanna Naber ist die neue Landtagspräsidentin. Sie sitzt im Niedersächsischem Landtag. © Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt/dpa

Hanna Naber ist neue Landtagspräsidentin in Niedersachsen

Die SPD-Politikerin ist in der konstituierenden Landtagssitzung ins Amt gewählt worden. Sie folgt auf Gabriele Andretta. (08.11.2022) mehr

Stephan Weil (SPD) und Julia Willie Hamburg (Bündnis 90/Die Grünen) zeigen den Koalitionsvertrag von SPD und Grünen in Niedersachsen, nachdem sie diesen unterzeichnet haben. © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Regierung steht: SPD und Grüne unterzeichnen Koalitionsvertrag

Rot-Grün bildet die neue Landesregierung in Niedersachsen. Dienstag soll Stephan Weil als Ministerpräsident gewählt werden. (07.11.2022) mehr

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, spricht während der Vorstellung der Landtagswahlkampagne der niedersächsischen SPD im Bildungs- und Tagungszentrum Springe. © Ole Spata/dpa Foto: Ole Spata

Wir ziehen Bilanz: Ministerpräsident Stephan Weil

Weil sucht Kontakt zu den Menschen im Land - und regiert mit ruhiger Hand. Jetzt strebt er eine dritte Amtszeit an. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 08.11.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Landtag Niedersachsen

SPD

Grüne