Stand: 20.09.2021 09:15 Uhr

Zu schnell durch Celle: Mann prallt mit Auto gegen Hauswand

Ein Pkw steht an einer Hauswand. © Freiwillige Feuerwehr Celle
Der 21-Jährige prallte mit dem Wagen frontal gegen eine Hauswand.

Am Sonntag ist bei einem Verkehrsunfall in der Celler Innenstadt ein hoher Schaden entstanden. Beamte einer Polizeidienststelle hörten am späten Abend Brems- und Aufprallgeräusche. Sie stellten fest, dass ein 21 Jahre alter Mann mit seinem Auto gegen das Gebäude einer Versicherung geprallt war. Zudem hatte das Fahrzeug eine Straßenlaterne zerstört. Laut Polizei hatte der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren - offenbar wegen überhöhter Geschwindigkeit. Er und sein 22 Jahre alter Beifahrer blieben unverletzt. Die Ermittler schätzen den Schaden auf eine hohe fünfstellige Summe.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 20.09.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf einer Demonstration gegen die Corona-Schutzmaßnahmen steht auf einem Schild "Merkel, Drosten, Wieler, Spahn, ihr könnt zur Hölle fahrn". © NDR Foto: Bertil Starke

Corona: Verfassungsschutzchef Witthaut warnt vor Gewalttaten

Querdenker und Corona-Leugner radikalisierten sich vor allem im Netz und riefen offen zum Umsturz auf. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen