Ein Wolf steht im Wald. © dpa/picture alliance Foto: Patrick Pleul

Zahl gestiegen: In Niedersachsen leben 35 Wolfsrudel

Stand: 02.12.2021 16:51 Uhr

Die Zahl der in Niedersachsen registrierten Wolfsrudel hat im vergangenen Jahr zugenommen. Laut Statistik wurden bis zum Stichtag 30. April im Land 35 Rudel gezählt. Nur in Brandenburg leben mehr.

Im Vorjahr waren es noch 23 Rudel. Die meisten Wolfsrudel leben in Brandenburg mit 49 Rudeln, gefolgt von Niedersachsen und von Sachsen, wo 29 Rudel zu Hause sind. Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) geben das sogenannte Wolfsmonitoring heraus.

Auch bundesweit gibt es mehr Wölfe als im Vorjahr

In Deutschland sind aktuell 157 Wolfsrudel erfasst. Neben den Rudeln wurden 27 Wolfspaare und 19 Einzelwölfe gezählt. Von allen nachgewiesenen Wölfen waren mindestens 403 ausgewachsen, so die Statistik. Für das Wolfsmonitoring haben die Bundesländer mehr als 27.000 Hinweise ausgewertet. Im Monitoring-Jahr 2019/20 waren bundesweit 131 Rudel, 45 Paare und neun Einzelwölfe nachgewiesen worden.

Viele Wölfe sterben durch Verkehrsunfälle

Insgesamt wurden in Deutschland im Untersuchungszeitraum 138 Wölfe tot aufgefunden. Davon verendeten 107 durch Verkehrsunfälle. Bei 13 Wölfen war die Todesursache natürlichen Ursprungs, neun Wölfe wurden illegal getötet. Bei fünf Wölfen war die Todesursache unklar und vier Wölfe wurden im Rahmen von Managementmaßnahmen gezielt getötet.

Weitere Informationen
Ein Wolf steht im Wildpark, fotografiert durch ein Zielfernrohr. © picture alliance Foto: Carsten Rehder

Geheim-Beschlüsse zu Wolfstötung: Urteil im Februar 2022

Über die Frage, welche Informationen die Landesregierung geheim halten darf, entscheidet der Staatsgerichtshof. (01.12.2021) mehr

Ein Wolf steht im Freigehege im Tierpark Wisentgehege. © picture alliance/Holger Hollemann/dpa Foto: Holger Hollemann

"Gefahr durch Wölfe verharmlost": Wolfsberater tritt zurück

Er wolle dabei nicht länger mitmachen, sagt Hermann Kück aus dem Landkreis Cuxhaven. Er fordert den Abschuss von Wölfen. (22.11.2021) mehr

Ein Wolf steht im Wald. © picture alliance Foto: Patrick Pleul

Streit um Abschuss von Wölfen landet vor Staatsgerichtshof

Die Grünen hatten von Niedersachsens Landesregierung Details zu den Genehmigungen verlangt. Minister Lies weigerte sich. (18.11.2021) mehr

Hirsche in der Morgendämmerung im Nebel.
3 Min

Geplantes Jagdgesetz: Was ändert sich in Niedersachsen?

Die Landesregierung will den Wolf mit ins Gesetz aufnehmen. Ebenfalls neu: Bleifreie Munition wird wohl künftig Pflicht. (27.10.2021) 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 03.12.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Feuerfehrleute an einem Einsatzfahrzeug. © colourbox

Bad Pyrmont denkt über Pflichtdienst für Feuerwehr nach

Anlass ist ein eskalierter Streit um ein neues Feuerwehrhaus. Freiwillige Kräfte gaben deswegen ihre Einsatzpieper ab. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen