Stand: 29.10.2021 16:22 Uhr

VW-Nutzfahrzeuge: Werk in Stöcken bald nicht ausgelastet?

Der VW-Nutzfahrzeuge-Produktionsstandort Hannover ist modernisiert worden. © VW Nutzfahrzeuge Foto: VW Nutzfahrzeuge
Es könnte eine Lücke von rund 25.000 Fahrzeugen pro Jahr entstehen, so die Befürchtung. (Archivbild)

Keine guten Nachrichten für VW-Nutzfahrzeuge in Hannover: Die Konzernschwester Porsche will ihr neues E-Luxusauto möglicherweise doch nicht in Stöcken produzieren lassen. Das berichtet die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (HAZ). Damit laufe das Werk Gefahr, ab 2024 nicht mehr ausgelastet zu sein, heißt es. Es könnte eine Lücke von rund 25.000 Fahrzeugen pro Jahr entstehen. VWN-Betriebsratschefin Bertina Murkovic sieht nun die Chefetage in der Pflicht. Wenn das Unternehmen alternative Pläne zu bisherigen Vereinbarungen habe, müsse es mit dem Betriebsrat sprechen, sagte sie dem NDR in Niedersachsen. Für Stöcken gelte eine Standortvereinbarung mit einer Beschäftigungssicherung bis ins Jahr 2029.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 29.10.2021 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Viele Menschen am Samstagmittag in Hannovers Innenstadt. © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Weihnachtsgeschäft: Handel hofft auf letzten Sonnabend ohne 2G

Händler fürchten die Auswirkungen, wenn Ungeimpfte nicht mehr einkaufen dürfen. Heute könnte es noch mal voll werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen