Stand: 13.01.2021 07:48 Uhr

Surf-Projekt "Leinewelle" nimmt weitere juristische Hürde

Mauern begrenzen einen Fluss. © NDR Foto: Thomas Hans
In der Nähe vom Landtag soll das Surf-Projekt "Leinewelle" entstehen. (Archivbild)

Wassersportler sind ihrem Ziel, mitten in Hannover surfen zu können, einen großen Schritt näher gekommen. Das Verwaltungsgericht hat eine Klage des Fischereivereins gegen die geplante stehende Welle unweit des Landtages abgewiesen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Für das Surf-Projekt gibt es im Flussverlauf nach Ansicht des Richters kaum andere geeignete Stellen. Für Angler bieten sich dagegen sehr wohl viele weitere Orte an, an denen sie fischen können, so die Aussage.

Weitere Informationen
Eine Visualisierung zeigt, wie mehrere Personen auf der Leinewelle surfen und von Zuschauern angefeuert werden. © Cityförster

"Leinewelle": Fischereiverein klagt gegen Projekt

Der Fischereiverein Hannover hat Klage gegen den Bau der "Leinewelle" eingereicht. Er sieht bei dem Surf-Projekt den Naturschutz gefährdet. (23.03.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 13.01.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Hände in Handschellen vor einem Polizeiwagen. © Fotostand Foto: K. Schmitt

Mann fährt Fußgänger mit Auto an und attackiert Männer mit Messer

Die Vorfälle ereigneten sich laut Polizei in Burdorf (Region Hannover). Der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen