Stand: 19.04.2022 18:36 Uhr

Hannover: Straßenfest für Kinder aus der Ukraine

Auf dem Trammplatz vor dem Neuen Rathaus in Hannover gab es am Dienstag ein Fest für aus der Ukraine geflüchtete Kinder und ihre Familien. Geplant waren unter anderem Spiele und Auftritte von Artistinnen und Artisten - vor allem aber bekamen die Kinder gefüllte Schulranzen: Die Initiative "Hannover for Ukraine" hatte die Schulranzen-Aktion gemeinsam mit der Stadt gestartet. Sie rief dazu auf, Geld oder Dinge zu spenden, die für die Schule benötigt werden. Man wolle geflüchteten Kindern jeder Klassenstufe den Schulstart erleichtern, so die Initiatoren. Ziel sei es auch gewesen, von der schwierigen Situation abzulenken, in der die Kinder gerade sind, so die Stadt.

VIDEO: Schulranzen-Fest für Kinder aus der Ukraine in Hannover (1 Min)

Jederzeit zum Nachhören

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 19.04.2022 | 13:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Flüchtlinge

Mehr Nachrichten aus der Region

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU, l) und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) stehen vor Beginn des TV-Duell zur Landtagswahl in Niedersachsen im NDR Studio in Hildesheim. © dpa Foto: Ole Spata

TV-Duell: Weil und Althusmann im Kampf um die Staatskanzlei

Die Spitzenkandidaten von SPD und CDU haben sich Fragen zur Niedersachsen-Wahl gestellt. Andreas Cichowicz und Christina von Saß moderierten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen