VIDEO: Zensur an der Leibniz Universität? China stoppt Lesung (3 Min)

Nach Kritik an Absage: Neuer Termin für Xi-Jinping-Lesung

Stand: 04.11.2021 16:23 Uhr

Die abgesagte Lesung aus einer Biografie über den chinesischen Staatschef Xi Jinping soll nachgeholt werden. Die Lesung in Hannover ist für den 1. Dezember geplant.

Das teilte die Leibniz Universität Hannover am Donnerstag mit. Die parallel an den Konfuzius-Instituten Duisburg und Hannover geplanten Online-Lesungen waren Ende Oktober zunächst abgesagt worden - offensichtlich nach Einflussnahme aus China. Die Online-Veranstaltung in Nordrhein-Westfalen fand dann aber doch statt, wurde jedoch nicht vom Konfuzius-Institut an der Uni Duisburg-Essen ausgerichtet, sondern von der Uni selbst.

Anweisung an Konfuzius-Institut: Lesung darf nicht stattfinden

Die Autoren der Biografie, Ex-"Spiegel"-Chef Stefan Aust und der langjährige China-Korrespondent Adrian Geiges, wollten ihr Buch "Xi Jinping - der mächtigste Mann der Welt" vergangene Woche per Online-Lesung parallel in Hannover und Duisburg vorstellen. Dann habe das veranstaltende Konfuzius-Institut die Anweisung aus China erhalten, dass diese Lesung auf keinen Fall stattfinden dürfe. Das sagte Geiges dem NDR in Niedersachsen. Dabei gehe es gar nicht um einen möglicherweise kritischen Inhalt des Buches, so Geiges, sondern tatsächlich um den Kult, der um Xi Jinping herrsche. Er sei unantastbar - es dürfe nicht über ihn als normalen Menschen gesprochen werden. Diesen Kult gebe es schon lange in China, aber jetzt solle er offenbar auf Deutschland ausgeweitet werden.

Viel Kritik nach Absage

Die Absage hatte für scharfe Kritik gesorgt, unter anderem von Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU). Die Uni Hannover nannte die Absage "nicht akzeptabel, befremdlich und unverständlich". Autor Aust reagierte ebenfalls: "Erstmals ist eine Diktatur dabei, den Westen wirtschaftlich zu überholen, und versucht jetzt auch, ihre gegen unsere Freiheit gerichteten Werte international durchzusetzen", sagte er laut Verlag.

Weitere Informationen
Ein neues Buch über Xi Jinping.

Abgesagte Lesung in Hannover: Uni Duisburg übernimmt

Die Universität Duisburg-Essen präsentiert am Mittwoch die Lesung aus einer Biografie über Chinas Staatschef Xi Jinping. (26.10.2021) mehr

Ein aufgeschlagener Bücherstapel vor roten publikums Stuhlreihen. © fotolia Foto: auris, dondoc-foto
3 Min

Nach der Lesungsabsage aus Xi Jinping-Biografie an der Uni Hannover

Martina Witt, NDR 1 Niedersachsen, mit einer Einordnung. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 05.11.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Niklas Kleinwächter (l-r), Heiger Scholz, Leiter Corona Krisenstab Niedersachsen und Claudia Schröder, die stellvertretende Leiterin des Corona Krisenstabs der Landesregierung und Regierungssprecherin Anke Pörksen sitzen in der Landespressekonferenz im niedersächsischen Landtag. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Niedersachsens Krisenstab informiert über Corona-Situation

Die hohe Inzidenz dürfte ein Thema auf der wöchentlichen Pressekonferenz sein. NDR.de überträgt heute ab 13 Uhr live. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen