Silhouette von einem Ewachsenen und einem Kind hinter einer Gardine. © Photocase Foto: Schiffner

Missbrauch in Münster: Weiterer Mann aus Hannover angeklagt

Stand: 08.10.2020 17:23 Uhr

Im Missbrauchsfall Münster (NRW) hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen weiteren Verdächtigen erhoben. Dabei handelt es sich den Angaben zufolge um einen heute 50-Jährigen aus Hannover.

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm schweren sexuellen Missbrauch eines Jungen vor. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft. Zu den Vorwürfen habe er sich bislang nicht geäußert. Über die Annahme der Anklage muss das Landgericht Münster entscheiden. Die Staatsanwaltschaft Münster hat beantragt, die Verfahren zu verbinden.

Videos
Die Polizei in Münster informiert bei einer Pressekonferenz von der Razzia wegen Kindesmissbrauchs.
5 Min

Kindesmissbrauch: Elf Tatverdächtige festgenommen

Die Polizei hat bei einem Schlag gegen Kinderpornografie elf Personen festgenommen, ein Mann kommt aus Hannover. Drei Jungen wurden in Münster offenbar schwer missbraucht. 5 Min

Anklage: Schwerer Missbrauch in Wohnung in Hannover

Im September hatte die Behörde bereits Anklage gegen einen 35-jährigen Mannaus Hannover erhoben. Als Hauptbeschuldigter in dem Missbrauchs-Komplex gilt ein 27-jähriger aus Münster. Er soll den damals zehn Jahre alten Sohn seiner Lebensgefährtin über Jahre vergewaltigt und anderen Männern angeboten haben. Der heute 50-jährige aus Hannover soll das Kind im Herbst 2019 in einer Wohnung in Hannover schwer missbraucht haben. Zuvor habe er sich mehrfach mit dem 27-Jährigen getroffen, den er spätestens im Frühjahr 2019 kennenlernte, so die Anklage.

Weitere Informationen
Kinderhand greift um das Geländer eines Gitterbettes © plainpicture/Cultura Foto: Fuzzy Photos

Missbrauch in Münster: Anklage gegen Hannoveraner

Die Staatsanwaltschaft hat im Missbrauchsfall Münster Anklage gegen einen Mann aus Hannover erhoben. Dem 35-Jährigen wird schwerer sexueller Missbrauch von Kindern vorgeworfen. (04.09.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 08.10.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kinder sitzen an Bänken in einem Klassenzimmer, in der Mitte steht ein Luftfilter. © NDR Foto: Torben Hildebrandt

Luftfilter im Klassenraum: Die Lösung oder doch nur Humbug?

Der wissenschaftliche Nutzen der Geräte ist umstritten. Der Landeselternrat setzt trotzdem auf diese Strategie. mehr

Der Vorstandsvorsitzende Elmar Degenhart spricht bei der Hauptversammlung der Continental AG im Hannover Congress Centrum (HCC) in Hannover. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Vorstandschef Degenhart hört überraschend bei Conti auf

Der 61-Jährige gibt dem Autozulieferer aus Hannover zufolge sein Amt aus "notwendiger gesundheitlicher Vorsorge" auf. mehr

Ein Auto steht mit zerstörter Front vor einem Baum.

Auto prallt bei Ronnenberg gegen Baum - Fahrer tot

Der 48-Jährige war in seinem Pkw eingeklemmt worden. Er starb noch an der Unfallstelle. mehr

Schülerinnen und Schüler im Unterricht ohne Maske. © NDR

NDR Serie: Die Klasse 9b diskutiert über Schulschließungen

Ein Jahr lang begleitet der NDR die Klasse der IGS Mühlenberg. Die große Frage diesmal: Sollte die Schule offen bleiben? mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen