Stand: 26.10.2021 07:59 Uhr

Kunstprojekt: Bürger dürfen Ernst August bemalen

Künstlerin Kerstin Schulz setzt mit einer Spritzpistole Farbkleckse auf das Ernst-August- Denkmal. © dpa-Bildfunk Foto: Demy Becker
Noch bis Freitag darf Ernst August bemalt werden.

Das Reiterstandbild vor dem Hauptbahnhof in Hannover ist eines der bekanntesten Denkmäler in Niedersachsens Landeshauptstadt - im Rahmen eines Kunstprojekts können Bürgerinnen und Bürger es jetzt mit bunten Farbklecksen bemalen. Zuvor wurde das Denkmal mit einer schwarzen Folie überzogen - schließlich soll es nicht dauerhaft bemalt werden. Künstlerin und Initiatorin Kerstin Schulz sagte, das Schwarmkunst-Projekt solle die Stadt dazu bewegen, über das Denkmal von König Ernst August zu diskutieren. "Wir wollen jeden Menschen einladen, daran seinen eigenen Punkt zu setzen auf Augenhöhe von Ernst August", sagte Schulz. In der Schwarmkunst werde ein Kunstprojekt von einem Künstler angeleitet und selbstständig von Bürgern fortgesetzt. Mit Spritzpistolen werden hauptsächlich rötliche Farbtöne an die Schutzfolie getupft. Sie sollen das rote Wappen Niedersachsens widerspiegeln. Es kämen täglich zwischen 100 und 200 Menschen, die mitmachen, so Schulz. Bis Freitag darf noch jeder Farbpunkte auf das Denkmal setzen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 26.10.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen stehen mit Abstand vor einem Testzentrum in Oldenburg. © dpa Foto: Sina Schuldt

2G-Plus in Niedersachsen: Wo kann ich mich testen lassen?

Vor den Testzentren in Niedersachsen stehen die Menschen Schlange. Kritik kommt von den Grünen und aus der Altenpflege. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen