Ein umgekippter Autotransporter liegt auf der Autobahn. © TeleNewsNetwork

Hoher Schaden nach Autotransporter-Unfall auf A2 bei Hannover

Stand: 10.06.2022 21:48 Uhr

Bei der Kollision zweier Autotransporter auf der A2 bei Hannover sind am Freitag zwei Lkw-Fahrer verletzt worden. Die Aufräumarbeiten dauerten bis zum Abend. Der Verkehr staute sich über Stunden.

Die beiden Transporter waren am frühen Mittag auf der A2 in Höhe der Anschlussstelle Garbsen (Region Hannover) kollidiert, wie ein Polizeisprecher dem NDR in Niedersachsen sagte. Der 34-jährige Fahrer eines Autotransporters habe zunächst verkehrsbedingt abbremsen müssen. Der nachfolgende Transporter eines 46-Jährigen habe nicht mehr rechtzeitig reagiert und stürzte in Folge der Kollision um. Die Zugmaschine des Transporters kippte quer auf die Fahrbahn, sein Anhänger landete in der Böschung und kippte ebenfalls um. Mindestens drei geladene Fahrzeuge fielen auf die Fahrbahn. Beide Lkw-Fahrer kamen ins Krankenhaus. Sie wurden leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehr als 500.000 Euro.

Weitere Informationen
Stau auf der Autobahn © dpa Foto: Christian Charisius

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Kilometerlanger Stau

Enorme Folgen hatte der Unfall für den Verkehr: Weil auf der A2 aufgrund des Unfalls bis zum Freitagabend nur noch eine der drei Spuren in Fahrtrichtung Berlin zur Verfügung stand, staute sich der Verkehr auf mehrere Kilometer. Erst am späten Abend waren die Aufräumarbeiten beendet, so dass alle drei Fahrspuren wieder freigegeben werden konnten.

Transporter hatten E-Autos geladen

Laut Angaben eines Feuerwehrsprechers hatten beide Transporter ausschließlich Elektro- sowie Hybrid-Fahrzeuge geladen. Die Batterien der Autos seien mit einer Wärmebildkamera auf thermische Veränderungen geprüft und gesichert worden, sagte der Sprecher.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 10.06.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizisten sitzen in einem Boot auf dem Wasser. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Tino Plunert Foto: Tino Plunert

Toter aus Ihme: Polizei Hannover identifiziert Gesuchten

Der 32-Jährige soll am Dienstag einen Mann attackiert haben und dann in den Fluss geflüchtet sein. Dort ertrank er. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen