Stand: 18.01.2019 09:43 Uhr

Hannover: Alkoholisierter Tramper stirbt auf A7

Auf der Autobahn 7 zwischen Hannover-Kirchhorst und Hannover-Ost ist ein Fußgänger am späten Donnerstagabend nach der Kollision mit einem Kleintransporter ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem Opfer um einen 42 Jahre alten Mann, der mit einem 27 Jahre alten Begleiter als Tramper an der A7 unterwegs gewesen war.

Mann wird durch die Luft geschleudert

Ersten Ermittlungen zufolge war der 42-Jährige auf Höhe des Parkplatzes "Altwarmbüchener Moor" über die Mittelleitplanke geklettert. Als er auf die Fahrbahn trat, wurde er frontal von dem Wagen eines 52-Jährigen erfasst und durch die Luft geschleudert. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der 42-Jährige war laut Polizei betrunken. Nach dem Unfall musste die A7 in Richtung Kassel kurzzeitig gesperrt werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 18.01.2019 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:32
Hallo Niedersachsen

Wahl zum Behindertensportler: Sabine Ellerbrock

15.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:20
Hallo Niedersachsen

Frühlingserwachen in Niedersachsen

15.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
01:35
NDR//Aktuell

Oldenburger Basketballer schlagen Bayern

15.02.2019 14:00 Uhr
NDR//Aktuell