Ein Nussknacker liegt auf einem Haufen von Nüssen mit Schale. © imago/imagebroker

Gericht in Hannover erlaubt Besuch "erdnussfreier Schule"

Stand: 16.11.2021 18:55 Uhr

Ein Kind mit einer starken Erdnuss-Allergie darf weiter eine Schule besuchen, die besonders auf allergische Schocks vorbereitet ist. Das Verwaltungsgericht Hannover gab einer Klage der Eltern recht.

Bei dem 2015 geborenen Mädchen drohe schon beim kleinsten Kontakt mit Erdnussspuren ein sogenannter anaphylaktischer Schock. Die Eltern hatten ihr Kind deshalb an einer Schule angemeldet, die von einem Betroffenenverband als erdnussfrei anerkannt ist. Dagegen verlangte die Landesschulbehörde, das Mädchen solle die Grundschule in seinem Schulbezirk besuchen. Auch dort seien Lehrer und Lehrerinnen für Notfälle vorbereitet. Das Zertifikat "erdnussfreie Schule" sei zudem vom Ministerium nicht anerkannt.

Gericht: Erheblicher Vorteil für Leben und Gesundheit des Kindes

Das Gericht befand aber, dass die andere Schule einen "erheblichen Vorteil für das Leben und die Gesundheit" des Kindes biete. Deshalb dürfe das Mädchen ausnahmsweise die Schule außerhalb seines Schulbezirks besuchen. Gegen die Entscheidung kann beim Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht in Lüneburg Berufung beantragt werden.

Weitere Informationen
Allergietestmittel wird auf einem Arm getropft. © Fotolia.com Foto: Alexander Raths
2 Min

Was tun bei einer Allergie?

Hausstaub, Gräserpollen, Tierhaare: Viele Menschen reagieren allergisch auf bestimmte körperfremde Stoffe. Was steckt dahinter und was kann man dagegen tun? Dr. Johannes klärt auf. 2 Min

Mann auf einer Wiese niest in ein Taschentuch. © Colourbox

Allergien: Das Immunsystem spielt verrückt

Mindestens jeder vierte Deutsche erkrankt im Laufe seines Lebens an einer Allergie. Das Immunsystem reagiert dabei auf eigentlich harmlose Substanzen und bekämpft sie. mehr

Eine Person schnupft sich hinter Birkenpollen aus. © picture alliance Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Allergien - die neue Volkskrankheit

Ob Heuschnupfen, Tierhaare, Hausstaub oder Lebensmittel - immer mehr Menschen leiden unter Allergien. Warum ist das so? Wie erkenne ich eine Allergie? Was hilft dagegen? mehr

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Torsten Zuberbier, Leiter des Allergie-Centrum-Charité, Sprecher des Comprehensive Allergy Center Charité sowie Leiter der Stiftung ECARF. © Stiftung ECARF

Warum Allergien zunehmen

Besonders Atemwegs- und Nahrungsmittelallergien haben zugenommen. Woran liegt das? Was lässt sich dagegen tun? Antworten von Allergieforscher Prof. Torsten Zuberbier. mehr

Dieses Thema im Programm:

Regional Hannover | 17.11.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Passagiere stehen am Flughafen am Check-Inn für einen Tuifly Flug. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Corona: TUI schließt 2021 erneut mit Verlust ab

Die Pandemie bremst den Reisekonzern aus Hannover aus. Dennoch blickt der Konzern optimistisch auf die Sommersaison. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen