Stand: 24.03.2023 16:42 Uhr

Geflügelpest bei fünf Möwen in Hannover nachgewiesen

Eine Frau hält ein Reagenzglas in der Hand. © picture alliance / Wolfgang Kumm/dpa Foto: Wolfgang Kumm
Die Vogelgrippe, auch Geflügelpest genannt, ist eine Infektionskrankheit, die vor allem bei Wasservögeln und anderen Vögeln vorkommt. (Themenbild)

Bei fünf am Maschsee in Hannover verendeten Möwen hat sich der Verdacht auf Geflügelpest bestätigt. Wie die Stadt Hannover am Freitag mitteilte, sei das hochansteckende H5N1-Vogelgrippevirus bei den Tieren nachgewiesen worden. Nach einer Risikoabwägung sei entschieden worden, wegen dieses Fundes bei Wildvögeln keine Verbotszonen einzurichten. Vor wenigen Tagen wurde bei einem Fuchs, der tot im Stadtteil Wettbergen gefunden worden war, das Virus nachgewiesen. Das Friedrich-Loeffler-Institut als nationales Referenzlabor hatte unlängst die Infektionen von insgesamt vier Füchsen in Niedersachsen bestätigt. Nach früheren Angaben des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums sollen die zuletzt vermehrten H5N1-Nachweise bei Säugetieren genau beobachtet werden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 24.03.2023 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Wildtiere

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Kaffeeverkäufer Kenan Mercan steht an seinem Kaffeefahrrad und lächelt. © NDR Foto: Viktoria Koenigs

"Bezahl doch beim nächsten Mal": Kaffeeverkäufer setzt auf Vertrauen

Kein Geld? Kein Problem! Ein Kaffeeverkäufer in Hannover lässt seine Kunden ihren Kaffee auf Vertrauensbasis bezahlen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen