Drei Menschen in blau führen eine Operation durch. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Karmann

Droht Ärztemangel bei Diakovere? Mediziner schlagen Alarm

Stand: 06.10.2021 20:30 Uhr

In einem offenen Brief haben Ärztinnen und Ärzte der hannoverschen Diakovere-Kliniken vor gravierendem Personalmangel bei Medizinern gewarnt. Sie befürchten, dass Stationen geschlossen werden müssen.

Die Unterzeichner aus den Krankenhäusern Anna-, Henrietten- und Friederikenstift führen in dem Brief, der auch dem NDR in Niedersachsen vorliegt, zudem an, dass die Sicherheit und Zufriedenheit der Patientinnen und Patienten gefährdet sein könne. Diakovere-Sprecher Matthias Büschking wies am Mittwoch die Vorwürfe aus der Belegschaft als "völlig überzogen" zurück. Es gebe keinen Ärztemangel. Die Sicherheit der Patienten sei in keiner Weise gefährdet.

Diakovere: Haben kein Ärzteproblem

"Wir haben kein Ärzteproblem, sondern ein Pflegeproblem", räumte Büschking ein. Er führte an, dass Diakovere bundesweit zu den Klinikverbünden gehöre, die am meisten in die ärztliche Versorgung investierten. Der Brief sei nur von einzelnen Ärztinnen und Ärzten unterzeichnet und sei eine Aktion der Ärztegewerkschaft Marburger Bund, um den Druck bei den anstehenden Tarifverhandlungen zu erhöhen.

Marburger Bund: Brief von zwei Dritteln der Ärzteschaft unterzeichnet

Andreas Hammerschmidt, zweiter Vorsitzender des Marburger Bundes in Niedersachsen, sagte, der Brief sei von zwei Dritteln der Ärzteschaft unterzeichnet worden und solle die Tarifverhandlungen begleiten. Die schlechten Arbeitsbedingungen mit vielen Überstunden und Bereitschaftsdiensten könnten nur durch mehr medizinisches Personal in den Kliniken entschärft werden. Allerdings betreffe dieses Problem nicht nur die Diakovere-Krankenhäuser, sondern alle Kliniken in Niedersachsen.

Weitere Informationen
Grundsteinlegung des Mutter-Kind-Zentrum "Henrike". © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Behrens legt Grundstein für Mutter-Kind-Zentrum "Henrike"

Laut Sozialministerin soll die Geburtsklinik in Hannover eine der größten Deutschlands werden. Sie soll 2023 starten. (01.09.2021) mehr

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 06.10.2021 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Senior hält etwas Kleingeld in der Hand. © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Mascha Brichta

"Arme Schweine" in der Stadt: Aktion am Weltarmutstag

Sparschweine sollen heute in Hannover verteilt werden. Damit soll auf die zunehmende Armut im Land hingewiesen werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen