Vier von sieben Angeklagten sitzen bei Prozessauftakt in einem Saal des Landgerichts Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Drogenkriminalität: Sieben Männer in Hannover vor Gericht

Stand: 01.11.2021 16:39 Uhr

Sieben Angeklagte müssen sich seit Montag wegen des Vorwurfs der schweren Drogenkriminalität vor dem Landgericht Hannover verantworten. Der Prozess gehört zu den "Encro-Chat-Strafverfahren".

Die Männer im Alter zwischen 38 und 61 Jahren sollen zwischen April 2020 und März 2021 mehr als eine Tonne Marihuana und rund 150 Kilogramm Haschisch nach Deutschland geschmuggelt und hier verkauft haben. Die Drogen sollen in einer Gewerbehalle in Winsen umgepackt und an Kurierfahrer verteilt worden sein. Mit den kriminellen Geschäften sollen die Männer einen Gewinn von rund 567.200 Euro gemacht haben.

Angeklagte wollen sich einlassen

Zum Prozessauftakt wurden die Anklageschrift verlesen und die Personalien der Männer festgestellt, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Die Staatsanwaltschaft hat eine Strafmaßvorstellung geäußert. Außerdem haben die Angeklagten Einlassungen angekündigt.

Ermittler hören verschlüsselte Handys ab

Das Verfahren war ins Rollen gekommen, nachdem Spezialisten der Polizei in Frankreich und den Niederlanden verschlüsselte Handys abhören konnten. Mithilfe der Daten aus diesen sogenannten Encro-Chat-Handys und SkyECC-Geräten wurden europaweit bereits zahlreiche Straftaten aufgedeckt und allein in Niedersachsen knapp 100 Verdächtige festgenommen. Für den Prozess in Hannover sind neun weitere Termine geplant, die nächste Verhandlung ist am 19. November.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 01.11.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild weist ein Testzentrum aus. © NDR

Hannover: Qualität von Corona-Testzentren nicht immer gut

Der NDR macht die Stichprobe: Mal fehlt Schutzkleidung, mal sind Abstriche nicht fachgerecht. Und es braucht Kontrollen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen