Jens Ahrends, Stefan Wirtz und Dana Guth im Interview. © NDR Foto: NDR

AfD Niedersachsen plant Ausschluss der drei "Abtrünnigen"

Stand: 28.10.2020 14:00 Uhr

Die AfD in Niedersachsen plant, die drei für das Platzen der Landtagsfraktion verantwortlichen Abgeordneten aus der Partei auszuschließen.

"Ich werde diese Woche noch ein Ausschlussverfahren gegen die Drei im Landesvorstand beantragen", sagte der stellvertretende Landesvorsitzende Stephan Bothe am Mittwoch. Zuvor war ein weiterer Einigungsversuch mit der bisherigen Fraktionschefin Dana Guth sowie den Abgeordneten Stefan Wirtz und Jens Ahrends gescheitert. Diese waren der Einladung zu einer "bedingungslosen Neugründung" einer Fraktion am Mittwoch im Landtag nicht nachgekommen und nicht erschienen.

AfD: Eine "Gruppe" für den Landtag?

Nach einem Führungsstreit hatten die drei Abgeordneten im September die neunköpfige Landtags-Fraktion verlassen. Diese verfügt damit nicht mehr über die erforderliche Mindestgröße von sieben Abgeordneten. Die übrigen sechs AfD-Abgeordneten kündigten am Mittwoch an, künftig als Gruppe im Landtag agieren zu wollen. Die Landesverfassung und die Geschäftsordnung des Landtags sehen eine Gruppe als parlamentarisches Gebilde in Niedersachsen allerdings nicht vor.

Weitere Informationen
Drei Mitglieder der AfD sitzen in der letzten Reihe.

Keine AfD-Fraktion mehr: Umstellung im Landtag

Die Fraktion hat sich aufgelöst. Für die fraktionslosen Abgeordneten ändert sich einiges - erst einmal der Sitzplatz. (06.10.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.10.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Über dem Gelände der Deutschen Messe AG in Laatzen ist das Logo der Hannover Messe zu sehen. © Deutsche Messe AG

Deutsche Messe AG plant Abbau von 250 Stellen

Der Vorstand kündigte zudem weitere Einschnitte wie Kurzarbeit und die Reduzierung diverser Leistungen an. mehr

Eine Schutzmaske fliegt über Menschensilhouetten. (Symbolbild) © photocase.de/panthermedia Foto: Christoph Thorman,  Gemini13

Corona-Gipfel: Bürger müssen Kontakte stärker reduzieren

Künftig sollen sich nur noch maximal fünf Menschen privat treffen dürfen. Außerdem beginnen die Weihnachtsferien früher. mehr

Jugendanstalt Hameln. Hinter einem Eisentor befindet sich das Gefängnis.  Foto: Martina Witt

Versuchter Mord in Jugendgefängnis: Urteil erwartet

Das spätere Opfer wurde laut Anklage von einem weiteren Häftling ausgesucht. Auch er ist angeklagt. mehr

Junge versteckt sein Gesicht © imago stock&people

Nach Lügde: Landkreis entwickelt Konzept gegen Missbrauch

Unter anderem sollen Beschäftige des Jugendamts Hameln-Pyrmont fortgebildet werden. Auch eine App mit Infos ist geplant. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen