Stand: 06.07.2022 11:16 Uhr

Zwei Lkw kollidieren auf A2: Fahrer schwebt in Lebensgefahr

Frontalansicht eines Rettungswagens mit eingeschaltetem Blaulicht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Rettungswagen mussten die zwei schwer verletzten Lkw-Fahrer in Krankenhäuser bringen. (Themenbild).

Auf der A2 bei Königslutter ist es am Dienstagnachmittag zu einem Unfall mit zwei Schwerverletzten gekommen. Ein 55-jähriger Lkw-Fahrer musste nach Angaben der Polizei wegen eines Reifenschadens kurz hinter der Anschlussstelle Ochsendorf in Fahrtrichtung Hannover auf dem Standstreifen halten. Ein anderer 54-jähriger Lkw-Fahrer fuhr auf dem Hauptfahrstreifen zu weit rechts und kollidierte mit dem stehenden Lastwagen. Der Fahrer des Pannen-Fahrzeuges erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der 54-jährige Unfallverursacher musste schwer verletzt von Ersthelfern befreit werden. Beide Verletzten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Während der Rettungsmaßnahmen war die Autobahn für rund 1,5 Stunden voll gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von 10 Kilometern. Auch auf den Umleitungsstrecken kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 06.07.2022 | 11:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Corona Selbsttest steht am Platz eines Schülers in einem Klassenraum. © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte Foto:  Julian Stratenschulte

Corona: Schulen in Niedersachsen starten ohne Testpflicht

Das Kultusministerium empfiehlt aber freiwillige Tests an den ersten fünf Schultagen nach den Sommerferien. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen