Stand: 28.03.2023 15:07 Uhr

Völkenrode: Toter aus Mittellandkanal geborgen - Identität unklar

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Streifenwagen der Polizei in der Frontansicht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. (Themenbild)

Nachdem am 19. März ein unbekannter, männlicher Toter aus dem Mittellandkanal nördlich von Braunschweig-Völkenrode geborgen wurde, sucht die Polizei Personen, die Hinweise zu der Identität des Mannes geben können. Die Polizei teilte mit, dass zum jetzigen Zeitpunkt ein Fremdverschulden auszuschließen sei. Der Mann habe keine Ausweispapiere bei sich getragen. Der Verstorbene ist nach Angaben der Polizei zwischen 25 und 50 Jahren alt, 1,72 Meter groß, 68 Kilogramm schwer. Sein Haar sei rotbraun, etwa 30 Zentimeter lang, an den Seiten ausrasiert, die Haare habe der Mann als Dutt am Hinterkopf getragen. Des Weiteren habe er einen breiten Backenbart, keine Tätowierungen und eine 19 Zentimeter lange Narbe über dem Brustkorb. Personen, die Angaben zur Identität des Verstorbenen machen können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0531) 476 -2516 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 28.03.2023 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Demonstranten in Maleranzügen gehen auf den Eingang des Göttinger Rathauses zu. © Hendrik Bammel Foto: Hendrik Bammel

Mitarbeiter bei Demo in Göttinger Rathaus bedroht: Anzeige erstattet

Die Staatsanwaltschaft will nun die mutmaßlichen Täter ermitteln. Bei der Demo sollen Mitarbeitende bedroht worden sein. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen