Stand: 14.01.2022 19:09 Uhr

Tacho manipuliert: 14 Monate Haft für Gebrauchtwagenhändler

Auf einem Glasfenster in Göttingen steht die Aufschrift Landgericht, Amtsgericht, Arbeitsgericht. © picture alliance / dpa Foto: picture alliance / dpa | Swen Pförtner
Der Händler war vorbestraft und hatte die Taten während der Bewährungszeit begangen. (Themenbild)

Ein 34 Jahre alter Gebrauchtwagenhändler aus Göttingen ist am Freitag vom Landgericht Göttingen wegen Betrugs in zwei Fällen sowie versuchten Diebstahls zu einer Haftstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt worden. Da der Angeklagte bereits einschlägig vorbestraft sei und die Taten unter laufender Bewährung begangen habe, komme eine Aussetzung der Freiheitsstrafe zur Bewährung nicht infrage, hieß es. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte einer Frau ein gebrauchtes Auto mit einem gefälschten Kilometerstand verkauft hatte. Bei der Übergabe zeigte der Tacho einen Kilometerstand von 176.000 an, tatsächlich war das Auto bereits mehr als 290.000 Kilometer gefahren. In einem anderen Fall hatte der Mann für ein gebrauchtes Kraftfahrzeug den Kaufpreis kassiert, das Auto jedoch nie geliefert.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 17.01.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Wanderer schauen auf Wegmarkierungen im Naturpark Solling-Vogler. © Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V.

Wanderverband zeichnet Solling-Vogler-Region aus

Als erste in Niedersachsen erhält die Region das Qualitätssiegel "Wanderbares Deutschland" des Deutschen Wanderverbands. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen