Stand: 29.05.2022 15:13 Uhr

Motorradfahrer erliegt Verletzungen nach Unfall in Lehre

Ein Notarztwagen © colourbox Foto: -
Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Am Sonntag starb er im Krankenhaus. (Themenbild)

Nach einem Unfall ist ein 33-jähriger Motorradfahrer am Sonntag in einer Klinik in Braunschweig an seinen schweren Verletzungen gestorben. Der Mann hatte am Freitagnachmittag in Lehre im Landkreis Helmstedt die Kontrolle über seine Maschine verloren und war in den Gegenverkehr geraten. Dort stieß er mit dem entgegenkommenden Kleintransporter eines 62-Jährigen zusammen. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte leisteten Passanten Erste Hilfe, ehe der Motorradfahrer ins Krankenhaus gebracht wurde. Der 62-Jährige blieb unverletzt.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.05.2022 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine ausgebrannte Wohnung im zweiten Stock eine Wohnhauses in Göttingen. © NonstopNews

Göttingen: "Flashover" war Todesursache bei Wohnungsbrand

Zunächst hieß es, der Bewohner habe sich mit einem Sprung vor den Flammen retten wollen. Nun gibt es neue Details. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen