Stand: 20.05.2019 20:12 Uhr

Kommentar zu Ahmet Karakas: Kein eindeutiger Fall

Bild vergrößern
NDR Redakteurin Angelika Henkel kommentiert den Fall des mutmaßlichen Islamisten Ahmet Karakas.

Der Fall des Ahmet Karakas macht vor allem eines deutlich: Die Polizei in Göttingen hat die extremistische Szene genau im Visier. Wer sich mit ihr einlässt, gerät auf den Radarschirm. Und das ist gut so! Die Sicherheitsbehörde ist in diesem Fall um ihre Aufgabe nicht zu beneiden: Sie muss Prognosen über die Gefährlichkeit mutmaßlicher Extremisten erstellen - und dabei auch die Psyche ihrer "Kunden" analysieren. Im Fall Anis Amri gab es durch andere Behörden Fehleinschätzungen - und am Ende Tote.

Mund zu voll genommen?

Aber es gibt auch eine andere Perspektive auf den Fall Ahmet Karakas. Was ist, wenn seine Familie richtig liegt und er vor allem eines ist: Ein Angeber mit beschränktem Horizont, ein Gernegroß, der den Mund in der Regel zu voll nimmt, bei der Umsetzung seiner Sprüche aber regelmäßig blankziehen muss?

Verständnis für Abschiebung

Es ist überraschend ehrlich, wenn Ahmet Karakas Schwester einräumt, sie habe Verständnis dafür, dass die Bundesrepublik einen vielfach vorbestraften Mann wie ihren Bruder grundsätzlich loswerden wolle. Sie bezweifelt aber auch mit gutem Grund, dass ihr Sprüche klopfender Bruder das Zeug zum Gesinnungstäter hat.

Handeln muss auf rechtlicher Grundlage basieren

Ist doch egal, so jemand hat in Deutschland doch nichts zu suchen - das mögen viele denken. Aber: staatliches Handeln muss auf der richtigen rechtlichen Grundlage basieren. Karakas wurde bisher trotz all der Straftaten übrigens deshalb nicht abgeschoben, weil die Ausländerbehörde seine sozialen Bindungen in Deutschland in der Abwegung für wichtig hielt.

Das Bundesverwaltungsgericht wird genau prüfen müssen. Dieser Fall ist nicht so eindeutig wie andere es waren.

Weitere Informationen

Terror-Verdacht: Wie gefährlich ist Ahmet Karakas?

Der 29-jährige Ahmet Karakas soll abgeschoben werden: Laut Behörden ist er ein Islamist. Seine Familie und Freunde weisen das zurück, ein Anwalt kämpft gegen die Abschiebung. (20.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 20.05.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:14
Hallo Niedersachsen
03:12
Hallo Niedersachsen