Stand: 01.11.2021 06:41 Uhr

Kampf gegen Corona-Folgen: Dehoga-Treffen in Braunschweig

Eine Kellnerin bedient einen Gast in einem Cafe. © picture alliance / HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com | HELMUT FOHRINGER Foto: Helmut Fohringer
Die Pandemie hat Gastronomie und Hotellerie sehr zugesetzt. (Themenbild)

In Braunschweig kommen heute 250 Delegierte des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) zu einem dreitägigen Landesverbandstag zusammen. Die Branche hat stark unter den Folgen der Coronavirus-Pandemie gelitten. Bei dem Treffen soll über Förderungen und Unterstützung für die niedersächsischen Mitglieder beraten werden. Eine große Herausforderung für Gastronomie- und Hotelbetriebe ist der Mangel an Arbeitskräften und Auszubildenden, der durch die Corona-Krise noch verstärkt wurde.

Weitere Informationen
Vor einer Bar im Hamburger Stadtteil St. Georg steht ein Hinweisschild, welches auf den Einlass nach der 2G-Regel hinweist. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Gaststättenverband in Niedersachsen: Lieber 2G als Lockdown

Das Modell würde zwar laut Dehoga Umsatz kosten, sei aber besser, als bei eskalierender Lage schließen zu müssen. (31.08.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 01.11.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau steht an der stürmischen Nordsee im Hagel. © dpa Foto: Volker Bartels

Winterwetter: Sturmböen an Nordseeküste und Schnee im Harz

Südlich der Elbe ist bis Freitag mit Frost und Glätte zu rechnen. Auf Norderney warnen Schilder vor Dünenabbrüchen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen