Stand: 13.01.2022 11:47 Uhr

Humme-Brücke bei Aerzen kann saniert werden

Ein Baustellenschild an einem Absperrzaun. © Colourbox Foto: PetraD
Nach der Sanierung soll die Brücke wieder für Fußgänger und Radfahrer freigegeben werden. (Themenbild)

Die alte Humme-Brücke bei Aerzen im (Landkreis Hameln-Pyrmont) kann saniert werden - trotz Denkmalschutz. Das teilt heute das Landesstraßenbauamt in Hameln mit. Grundlage sind erste Ergebnisse von Gutachten. Die marode Gewölbebrücke wurde im vergangenen Jahr mit Lasern vermessen und die Statik neu berechnet. Sie wieder flott zu machen, könnte aber teuer werden. Die Behörde schätzt die Kosten vorsichtig auf 800.000 Euro. Danach wäre das Bauwerk für Fußgänger und Fahrradfahrer wieder freigegeben - aber nicht für Autos. Als nächster Schritt will die Landesbehörde dafür ein Konzept erstellen lassen - dann weiß man auch, wie teuer das Vorhaben wird.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Wanderer schauen auf Wegmarkierungen im Naturpark Solling-Vogler. © Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V.

Wanderverband zeichnet Solling-Vogler-Region aus

Als erste in Niedersachsen erhält die Region das Qualitätssiegel "Wanderbares Deutschland" des Deutschen Wanderverbands. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen