Stand: 02.08.2020 10:06 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Großer Andrang zur Eröffnung der Baumschwebebahn

Bild vergrößern
Die Fahrgäste schweben mit einer Geschwindigkeit von bis zu 15 Stundenkilometer ins Tal.

Lange Schlangen und Wartezeiten von bis zu zwei Stunden: Bei strahlendem Sonnenschein hat die Eröffnung der neuen Baumschwebebahn am Burgberg in Bad Harzburg am Sonnabend für einen regelrechten Besucheransturm gesorgt. "Wir sind sehr zufrieden", sagte Betreiberin Eva Ronkainen-Kolb NDR 1 Niedersachsen. "Die Stimmung war grundsätzlich sehr positiv und die Gäste super-entspannt." 500 bis 600 Besucher pro Tag können mit einem Abstand von einer Minute die Stecke hinuntergleiten. Diese Zahl sei auch in den nächsten Tagen realistisch, so Ronkainen-Kolb.

Neue Baumschwebebahn im Harz ist eröffnet

Hallo Niedersachsen -

Der Harz ist um eine Touristenattraktion reicher: Vom Burgberg aus kann man sich fortan mit einer Baumschwebebahn ins Tal hinabbewegen. Doch von Umweltschützern gibt es Kritik.

3,73 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Virtuelle Tour auf NDR.de

Mit der neuen Attraktion können die Fahrgäste vom 483 Meter hohen Burgberg über eine Strecke von rund 1.000 Metern ins Tal schweben und die Wälder des Harzes aus der Luft besichtigen. An einem Gurt hängend geht es mit maximal 15 Stundenkilometer durch das Kalte Tal bis zum Ende des Baumwipfelpfades bei Bad Harzburg. NDR.de nimmt Sie mit virtuell mit auf die Fahrt - probieren Sie hier eine 360°-Tour auf der Baumschwebebahn. Das zweite Video, etwas weiter unten auf der Seite, ist eine Alternative für die Nutzer, die aus technischen Gründen das 360°-Video nicht abspielen können. Viel Spaß!

Bitte einsteigen: Höhenflug im Harz in 360°

Schweben über den Bäumen im Harz - mit 360°-Aussicht begleiten Sie unsere NDR Niedersachsen Reporterin Johanna Ohlau auf ihrer Fahrt mit der Baumschwebebahn in Bad Harzburg.

"Erst mal nur Einzeltickets"

Eigentlich war laut der Betreiberin ursprünglich angedacht, eine direkte Verbindung von Baumschwebebahn und Baumwipfelpfad zu schaffen. Doch aufgrund der Corona-Pandemie und den zu erwartenden langen Schlangen sei daran derzeit noch nicht zu denken. "Wir bieten aktuell nur Einzeltickets an, obwohl Kombitickets geplant waren", sagte Ronkainen-Kolb NDR.de im Vorfeld.

Videos
06:47

Eine Runde Schweben im Harz

30.07.2020 08:00 Uhr

Der Harz hat eine neue Attraktion: Die Baumschwebebahn am Burgberg. NDR Niedersachsen Reporterin Johanna Ohlau hat die Bahn getestet - hier gibt es die komplette Fahrt im Video. Video (06:47 min)

Kosten: 2,5 Millionen Euro

Sie selbst hat die Fahrt schon ein paar Mal absolviert und die 200 Höhenmeter in der Baumschwebebahn zurückgelegt. Sechs Minuten dauert die Fahrt - "atemberaubende Ausblicke" und "Wald zum Greifen nah", versprechen die Betreiber. Der Bau der neuen Bahn war im November 2019 gestartet, die Kosten liegen bei etwa 2,5 Millionen Euro; 742.000 Euro davon stammen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Kritik von Naturschützern

Unumstritten ist die Baumschwebebahn allerdings nicht: Naturschützer kritisierten das Vorhaben im Harz als unverhältnismäßigen Eingriff in ein Landschaftsschutzgebiet. Die Schwebebahn sei kein Beitrag zur Umweltbildung, sondern der Einstieg in die "Verrummelung" des Kalten Tals und des unter Denkmalschutz stehenden Burgbergs, hieß es im Vorfeld.

Umweltverband warnt vor "Remmidemmi-Tourismus"

Friedhart Knolle, Sprecher der Goslarer Umweltverbände, spricht von "Remmidemmi-Tourismus". Es sei ein deutlicher Unterschied zum Baumwipfelpfad auszumachen. "Dabei geht es um eine Umweltbildungskomponente mit viel Information. Das macht Spaß, gibt aber auch Infos", so Knolle mit Blick auf den Baumwipfelpfad. Bei der Schwebebahn liege der Fokus dagegen auf "Action". "Das darf nicht auf Kosten eines geschützten Waldes gehen", sagte er NDR.de.

Weitere Informationen zur Baumschwebebahn gibt es auf der offiziellen Website im Netz.

Weitere Informationen

Bad Harzburg: Baumwipfelpfad, wandern und kuren

09.07.2019 09:20 Uhr

Das Sole-Heilbad Bad Harzburg ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen - etwa zum Luchsgehege an den Rabenklippen oder nach Torfhaus. Weitere Attraktion: ein Baumwipfelpfad. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 01.08.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:37
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen
01:26
Hallo Niedersachsen