Stand: 21.07.2022 08:53 Uhr

Göttingen: Sartorius verzeichnet 29 Prozent mehr Gewinn

Ein Mitarbeiter der Sartorius AG arbeitet in der Justieranlage für Standardwaagen. © dpa Foto: Swen Pförtner
Der Auftragseingang bei Sartorius lag im ersten Halbjahr ungefähr auf dem Niveau des starken Corona-Jahres 2021. (Archivbild)

Der Pharma- und Laborausrüster Sartorius in Göttingen bleibt auf Wachstumskurs. Der Umsatz des Dax-Konzerns stieg in den ersten sechs Monaten auch dank Übernahmen im Jahresvergleich um knapp 27 Prozent auf rund 2,06 Milliarden Euro. Auch der Auftragseingang blieb hoch und lag im ersten Halbjahr mit knapp 2,17 Milliarden Euro nur leicht unter dem Wert des Vorjahres, das dank Corona von hoher Nachfrage geprägt war. Das bereinigte Betriebsergebnis zog im ersten Halbjahr auf 697,5 Millionen Euro nach 555,3 Millionen im Vorjahr an. Der bereinigte Gewinn unter dem Strich erreichte 334 Millionen Euro - knapp 29 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Sartorius bestätigte die Jahresziele. Konzernchef Joachim Kreuzburg verwies allerdings auf die großen politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten, die für angespannte Lieferketten sorgten. Damit seien auch Prognosen weiterhin sehr unsicher.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 21.07.2022 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf einer blauen Motorhaube steht der Schriftzug Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik

Mann belästigt und verfolgt 13-jährigen Jungen in Göttingen

Der Mann hatte die Jungen an einem Spielplatz angesprochen. Die Jungen suchten Hilfe bei einer Passantin. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen