Stand: 27.03.2023 07:51 Uhr

Feuer beschädigt Einfamilienhaus in Salzgitter

Zwei Feuerwehrleute mit Atemschutzmasken stehen in einem verrauchten Gebäude. © Fotolia Benjamin Nolte Foto: Benjamin Nolte
Teilweise unter Atemschutz mussten Feuerwehrleute einen Hausbrand in Salzgitter-Bad löschen. (Themenbild)

In Salzgitter-Bad hat am späten Sonntagabend ein Einfamilienhaus gebrannt. Die beiden Bewohner und ihr Hund konnten das Haus laut Polizei unverletzt verlassen. Nach mehr als vier Stunden löschten 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr den Brand in der Nacht. Das stark beschädigte Haus sei nun unbewohnbar, so ein Polizeisprecher. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Fachleute der Polizei wollen am Montag am Brandort die Ursache für das Feuer ermitteln.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 27.03.2023 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Am Tag nach einem tätlichen Angriff durch einen 66-Jährigen in Göttingen schildert die Landtagsabgeordnete Marie Kollenrott (Grüne) den Vorfall. © NDR

Grünen-Politikerin Kollenrott nach Angriff: "Jetzt erst recht"

Ein Mann hatte die Landtagsabgeordnete am Wochenende in Göttingen mit Fäusten geschlagen. Der Staatsschutz ermittelt gegen ihn. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen