Blick durch ein mit Nato-Draht bespanntes Tor der Justizvollzugsanstalt Rosdorf. © dpa Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Drogenhandel im Gefängnis: Häftling und Helfer verurteilt

Stand: 09.08.2021 13:23 Uhr

Das Landgericht Göttingen hat am Montag einen Mann verurteilt, der in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Rosdorf Drogen produziert und damit gehandelt hat. Auch seine Helfer erhielten Strafen.

Es klingt wie im Film. Eine junge Frau aus Goslar schmuggelt kleine Kügelchen eines psychoaktiven Stoffes in die JVA Rosdorf ein. Für ihr Vorhaben wirbt sie zudem auch Frauen und Freundinnen von anderen Gefangenen an. Die Übergabe erfolgt bei den Besuchen der Frauen - von Mund zu Mund. Im Gefängnis stellt der Hauptangeklagte dann aus dem Stoff die Droge "Spice" her und verkauft sie an seine Mithäftlinge.

Vier Jahre und drei Monate Haft für den Hauptangeklagten

Die Richter am Göttinger Landgericht sahen es als erwiesen an, dass sich Schmuggel, Produktion und Handel so zugetragen haben. Sie verurteilten den Hauptangeklagten zu vier Jahren und drei Monaten Haft. Außerdem muss er rund 5.600 Euro Geldstrafe bezahlen - in etwa der Gewinn, den er mit dem Drogenhandel gemacht hat.

Auch Mittäterin und Mittäter werden verurteilt

Die junge Goslarerin wurde wegen Beihilfe zum unerlaubten Handel mit psychoaktiven Stoffen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt, ein weiterer Helfer zu einem Jahr und einem Monat. Außerdem muss der Mann, der derzeit eine Haftstrafe wegen einer anderen Tat verbüßt, einen Entzug machen.

Ähnlicher Fall bereits im Mai geahndet

Nach Angaben der Behörden sind die neuen psychoaktiven Stoffe in Gefängnissen nur schwer aufzuspüren, da sie, wenn sie beispielsweise auf Papier aufgetragen werden, unsichtbar sind. Bereits im Mai waren in einem ähnlichen Fall in Göttingen hohe Haftstrafen ausgesprochen worden.

Weitere Informationen
Reagenzgläser gefüllt mit Kräutermischungen in denen sogenannte Legal Highs sind. © dpa Foto: Christoph Schmidt

LKA will Kampf gegen neue Art von Drogen verfeinern

Mithilfe einer Datenbank wollen die Ermittler psychoaktiven Substanzen wie "Spice" auf die Schliche kommen. (27.10.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 09.08.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine an der Seite beschädigte Regionalbahn steht auf einem Gleis. © Bundespolizeiinspektion Hannover

Wolfsburg: Zug entgleist, Bahnverkehr bis Sonnabend gestört

Am Morgen hatte es einen Unfall auf den Gleisen gegeben. Der Zugverkehr ist länger als gedacht stark beeinträchtigt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen