Stand: 15.07.2020 21:05 Uhr

Corona-Krise: Einstellungsstopp bei VW

Ein Mitarbeiter trägt im VW-Werk Wolfsburg eine Schutzmaske. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner
Die Kernmarke VW will bis Ende des Jahres keine neuen Mitarbeiter einstellen. (Archivbild).

Die Automobilbranche hat die Folgen der Corona-Krise deutlich zu spüren bekommen. Zwischenzeitlich stand die Produktion in vielen Werken still, den Beschäftigten blieb nur Kurzarbeit. Zulieferer Continental kündigte am Dienstag bereits an, wegen der Krise seinen Sparkurs zu verschärfen und auch der Wolfsburger Autobauer Volkswagen zieht nun weitere Konsequenzen. Bei der Marke VW will der Konzern mindestens bis Ende des Jahres keine neuen Mitarbeiter mehr einstellen, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Die Maßnahme gilt demnach für alle Standorte.

VIDEO: Corona Kompakt: VW stellt vorerst nicht mehr ein (2 Min)

Azubis werden übernommen

Die Corona-Krise müsse erst überwunden und die Finanzkraft des Unternehmens sichergestellt werden, begründete VW-Markenchef Ralf Brandstätter die Entscheidung. Ausnahmen soll es nur in seltenen Fällen geben. So könnten zum Beispiel nach wie vor besonders qualifizierte Software-Experten eingestellt werden, heißt es. Auszubildende werden aber weiterhin übernommen.

Bestehende Stellen weiterhin sicher

Die Beschäftigten bei VW müssen sich den Angaben zufolge aber nicht um ihre Stellen sorgen. Eine entsprechende Betriebsvereinbarung, nach der alle Jobs bis mindestens 2029 sicher sind, gelte trotz Krise weiterhin. Das bestätigte Brandstätter in einem Gespräch mit dem Konzernbetriebsrat.

Weitere Informationen
Ein Mitarbeiter trägt im VW-Werk in Wolfsburg eine Schutzmaske. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

VW beendet Kurzarbeit in acht weiteren Werken

Volkswagen hat am Mittwoch in acht Werken, darunter Wolfsburg, Braunschweig und Hannover, die Kurzarbeit beendet. Die Auslastung der Werke beträgt aktuell zwischen 75 und 95 Prozent. (01.07.2020) mehr

Teile eines VW-Passats werden in einer Produktionsstraße im Volkswagen Werk Emden von Robotern zusammengefügt. © dpa/picture-alliance Foto: Jörg Sarbach

VW stoppt Pläne für neues Werk in der Türkei

Volkswagen hat seine Pläne für ein Werk nahe der türkischen Millionenstadt Izmir beerdigt. Als Grund nennt der Konzern den weltweiten Absatz-Einbruch aufgrund der Corona-Pandemie. (01.07.2020) mehr

Herbert Diess, neuer VW-Chef, spricht auf der Pressekonferenz. © NDR

VW-Chef Diess gibt Führung der Kernmarke ab

Der Chef des VW-Konzerns, Herbert Diess, zieht sich vom Vorstand der Kernmarke zurück. Er soll sich künftig auf die Aufgaben an der Spitze des weltgrößten Autobauers konzentrieren. (08.06.2020) mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.07.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Vorbereitete Spritzen mit dem Impfstoff gegen Covid-19 von Biontech/Pfizer liegen in einer Schale- © picture alliance Foto: Robert Michael

Unternehmen arbeiten an eigenen Impfstrategien gegen Corona

Volkswagen und Continental wollen ihre Mitarbeiter immunisieren lassen, sobald es ausreichend Impfstoff gibt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen