Stand: 15.07.2022 11:46 Uhr

Böschungsbrand auf A7 bei Göttingen: Verdächtiger festgenommen

Eine Fahrzeugfront mit der Aufschrift Feuerwehr. © NDR Foto: Julius Matuschik
Neben der A7 hat eine Fläche in der Größe eines Tennisplatzes in Flammen gestanden. (Themenbild)

Weil eine Böschung bei Göttingen in Brand geraten ist, musste am Freitagmorgen die A7 kurzzeitig gesperrt werden. Betroffen von der Sperrung war der Abschnitt zwischen den Ausfahrten Göttingen-Nord und Göttingen in Fahrtrichtung Süden. Direkt neben der Fahrbahn hatte eine Fläche in der Größe eines Tennisplatzes in Flammen gestanden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hat einen 29-jährigen Mann aus Sachsen-Anhalt festgenommen. Der Verdächtige sei psychisch krank und wurde in eine Fachklinik eingeliefert. Nach etwa einer halben Stunde konnte ein Teil der Straße wieder freigegeben werden. Laut Polizei kam es zu einem langen Rückstau.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 15.07.2022 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Rauch dringt aus einem Fenster in einer Flüchtlingsunterkunft in Göttingen. © TeleNewsNetwork

Feuer in Geflüchteten-Unterkunft - Bewohner springt aus Fenster

Der Brand brach am Freitag in einer Unterkunft in Göttingen aus. Der verletzte Bewohner wurde ins Krankenhaus gebracht. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen