Stand: 14.02.2020 07:49 Uhr

"One Billion Rising": Tanzen für Frauenrechte

Auf einem herzförmigen Luftballon wird für die Aktion "Online Billion Rising" geworben. © dpa/picture alliance Foto: Paul Zinken
Die Kampagne "One Billion Rising" richtet sich gegen Gewalt an Frauen in aller Welt. (Archivbild)

"One Billion Rising" ist eine Kampagne für die Rechte von Frauen: für Gleichberechtigung, Freiheit, Sicherheit, sexuelle Selbstbestimmung - gegen Gewalt, Ausbeutung, Diskriminierung. Für heute ruft "One Billion Rising" zum Tanzen auf. Auch in Niedersachsen sind zahlreiche Aktionen geplant. Hier eine Übersicht.

"One Billion Rising" 2020 in Niedersachsen

  • Aurich: 17 Uhr Tanzaktion vor dem Historischen Museum. Warmtanzen ab 16.45 Uhr.
  • Buxtehude: 17.30 Uhr Tanzdemo; Lange Straße (Höhe Firma Stackmann).
  • Dannenberg: 16.30 Uhr Tanzdemo auf dem Marktplatz. Später Feuershow auf dem Marktplatz
  • Hannover: 15 Uhr Tanzdemo und Bühnenprogramm am Kröpcke.
  • Norden: 17 Uhr Tanzdemo auf dem Marktplatz (Torfmarkt). Warm up ab 16.45 Uhr.
  • Oldenburg: 16 Uhr Aktionen auf dem Schlossplatz und auf dem Innenhof der IGS Flötenteich.
  • Osnabrück: 17 Uhr Tanz auf dem Nikolaiort
  • Osterholz-Scharmbeck: 15 Uhr Veranstaltung im Stadtteilhaus "Haus der Kulturen OHZ"
  • Otterndorf: 17.30 Uhr Tanz auf dem Kirchplatz, vorher Eröffnungsrede und Mitmach-Tanzaktion
  • Rotenburg (Wümme): 15 Uhr Tanzveranstaltung auf dem Pferdemarkt vor dem Rathaus.
  • Stadthagen: 15 Uhr Tanzdemo mit Trommeln und Theater auf dem Marktplatz.
  • Sehnde: 15.30 Uhr Tanzaktion vor dem Rathaus.
  • Vechta: 14 Uhr Aktion auf dem Europaplatz.
  • Morgen: 11 Uhr Tanz vor dem Rathaus in Freren. Mehrere Workshops zur Vorbereitung.

Quelle: onebillionrising.de (private Support-Seite)

Eine Milliarde Frauen, denen Gewalt angetan wird

"One Billion Rising" ist eine 2012 in New York initiierte weltweite Kampagne. Der Name nimmt Bezug auf eine Statistik der Vereinten Nationen: Demnach wird jede dritte Frau auf der Welt in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung. Das seien eine Milliarde Frauen - also "one billion". Das Ziel am Aktionstag: genauso viele auf die Straße zu bringen. Eine Milliarde Frauen - und auch Angehörige der anderen Geschlechter - sollen gegen Gewalt tanzen und so ein deutliches Zeichen setzen.

Weitere Informationen
Eine junge Frau sitzt niedergeschlagen auf dem Boden einer leeren Wohnung. © picture alliance/JOKER

Gewalt gegen Frauen: Schockierende Geschichten

Die Anwältin Christina Clemm hat das Buch "AktenEinsicht" geschrieben, mit Geschichten von Frauen, die Gewalt ausgesetzt waren. Im Interview spricht sie darüber. mehr

Vumilia vor ihrem Haus im Bezirk Walungu in der Demokratischen Republik Kongo © NDR/WDR/Bildersturm Filmproduktion GmbH/Claudia Schmid

Unter aller Augen - Zeugnisse der Gewalt

Der Film handelt von Frauen, die schlimmster Gewalt ausgesetzt waren und sich freigekämpft haben. Filmemacherin Claudia Schmid verbringt intensive Momente mit den Protagonistinnen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 14.02.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) mit einer Mund-Nasen-Bedeckung. © picture alliance/Moritz Frankenberg/dpa

Corona-Lockdown bis Ostern? Niedersachsen ist dagegen

Bund und Länder ziehen ihr Treffen auf Dienstag vor. Niedersachsen plädiert dafür, auf Inzidenzwerte laufend zu reagieren. mehr

Eine Wissenschaftlerin hält eine Ampulle mit Impfstoff gegen das Coronavirus. © imago images/Cavan Images

Wie gerecht ist die Impfstoffverteilung an die Landkreise?

Wittmund erwartet die Dosen für die letzten drei Heime in zwei Wochen. Das Gesundheitsministerium verteidigt die Vergabe. mehr

Vorschau zum Wahl des CDU Vorsitzenden auf dem 33.Parteitag der CDU Deutschlands-digital edition. © picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON Foto: SvenSimon / Frank Hoermann

Wahl des CDU-Bundesvorsitzenden: Niedersachsen ist gespannt

Auch 125 Delegierte aus Niedersachsen stimmen am Sonnabend ab. Die Meinungen über den besten Kandidaten sind gespalten. mehr

Eine Kegelrobbe in einem Wasserbecken. © Seehundstation Nationalpark-Haus

Kegelrobbe "Nepomuk" wird in Norddeich aufgepäppelt

Das Tier war Anfang Dezember vor Borkum gefunden worden. Seine Pfleger hoffen, dass es bald ins Meer zurückkehren kann. mehr