Automaten-Sprengungen: Wahlmann nimmt Banken in die Pflicht

Stand: 08.11.2022 07:12 Uhr

Niedersachsens Justizministerin Kathrin Wahlmann (SPD) kritisiert deutsche Banken scharf: Sie täten nicht genug, um die Sprengung von Geldautomaten zu verhindern.

In anderen europäischen Ländern gebe es das Phänomen von gesprengten Geldautomaten kaum, "weil die Geldautomaten entsprechend präpariert sind: Versucht jemand den Automaten zu sprengen, verklebt das Geld und wird damit unbrauchbar", sagte Wahlmann der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Sie erwarte von deutschen Banken, dass diese die Automaten in ihren Filialen entsprechend nachrüsteten. Es sei "unverantwortlich", dass sie diese Techniken bisher nicht einsetzten, weil sie "ein paar Tausend Euro für Klebesysteme sparen wollen", so Wahlmann. Weil die Bankautomaten häufig in gemischten Geschäfts- und Wohnhäusern installiert sind, seien Menschenleben durch die Detonationen in Gefahr.

Wahlmann ist examinierte Juristin

Landtagsabgeordnete Kathrin Wahlmann (SPD). © SPD
Kathrin Wahlmann (SPD) soll im dritten Kabinett von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) Justizministerin werden.

Die 45 Jahre alte Wahlmann lebt in Hasbergen (Landkreis Osnabrück). Die examinierte Juristin arbeitete zuletzt als Richterin am Landgericht Osnabrück. Von 2013 bis 2017 war Wahlmann Abgeordnete des Niedersächsischen Landtags. Bei der konstituierenden Sitzung des Landtags wurde Wahlmann als Justizministerin vereidigt und so Nachfolgerin von Barbara Havliza (CDU).

VIDEO: Weil und Hamburg stellen rot-grünes Kabinett vor (01.11.2022) (3 Min)

Weitere Informationen
Steinfeld: Helfer des Technisches Hilfswerks (THW) sichern nach der Sprengung eines Geldautomaten eine Bankfiliale einer Sparkasse. © dpa-Bildfunk/Nord-West-Media TV

Geldautomat im Landkreis Vechta gesprengt

Das Gebäude wurde stark beschädigt. Nach der Explosion konnten die Täter fliehen. (07.11.2022) mehr

Ein teilweise eingestürztes Sparkassengebäude in Edewecht, das bei einer Geldautomatensprengung stark beschädigt wurde. © Telenewsnetwork

Sprengung von Geldautomaten: Immer häufiger und brutaler

Laut Europol werden zunehmend Sprengstoffe mit starker Wirkung eingesetzt - eine Gefahr für Gebäude und auch Menschen. (24.10.2022) mehr

Das Bild zeigt eine Bankfiliale in Melle. Dort wurde ein Geldautomat gesprengt. © Nord-West-Media TV

Ermittler nehmen 13 mutmaßliche Geldautomaten-Sprenger fest

Es geht auch um eine spektakuläre Sprengung in Melle. Justizministerin Havliza bezeichnete die Taten als "Wahnsinn". (29.06.2022) mehr

Weitere Informationen
Ein Blick in den leeren Landtag. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Jetzt live: Landtag debattiert über Schutz vor Extremwetter

SPD und Grüne wollen in Niedersachsen Stephan Weil morgen erneut zum Ministerpräsidenten wählen. NDR.de überträgt live. (08.11.2022) mehr

Stephan Weil (SPD) und Julia Willie Hamburg (Bündnis 90/Die Grünen) zeigen den Koalitionsvertrag von SPD und Grünen in Niedersachsen, nachdem sie diesen unterzeichnet haben. © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Regierung steht: SPD und Grüne unterzeichnen Koalitionsvertrag

SPD und Grüne bilden Niedersachsens neue Landesregierung. Morgen soll Stephan Weil als Ministerpräsident gewählt werden. (07.11.2022) mehr

Mitglieder von SPD und Grünen sitzen bei Koalitionsverhandlungen an Tischen zusammen. © picture alliance/dpa | Michael Matthey Foto:  Michael Matthey

Das ist die neue niedersächsische Landesregierung

Nicht nur der Koalitionsvertrag von Rot-Grün steht. Auch die Ministerposten sind bereits verteilt. (01.11.2022) mehr

Die Abgeordneten sitzen im Niedersächsischen Landtag. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Der neue Landtag: Welche Abgeordneten sind dabei?

Im neuen Landtag in Hannover werden insgesamt 146 Abgeordnete sitzen - 11 mehr als mindestens vorgesehen. Wer ist dabei? (11.10.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 07.11.2022 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Der Schatten einer Hand liegt über einem Monitor mit Pfeil. © fotolia.com, photocase Foto: deviantART , basilius

Kinderpornos aufgenommen und verbreitet? 33-Jähriger festgenommen

Der Mann aus Salzgitter soll als Lockvogel im Internet Kinder vor Webcams zu sexuellen Handlungen bewegt haben. mehr