Stand: 07.01.2013 08:51 Uhr  | Archiv

Steigende Mieten: Wohnungsnot in Rostock

Fassaden gotischer Giebelhäuser in der Wokrenter Straße am Hafen in Rostock. © Picture Alliance/ZB Foto: Bernd Wüstneck
Neben Siedlungen außerhalb sollen mehrere Neubau-Projekte innerhalb der Stadt für Entlastung sorgen.

In Rostock werden nach Einschätzung der Stadtverwaltung in den kommenden Jahren mehrere Tausend Wohnungen benötigt. Immobilien-Experten fordern ein "Bündnis für Wohnen", das Neubauprojekte fördert. Um steigenden Mieten wirkungsvoll zu begegnen, müssen mehr neue Wohnungen entstehen, so Bausenator Holger Matthäus (Grüne). Denn die Nachfrage wachse weiter. Mehr Studenten bräuchten Wohnraum, das Marinekommando ziehe nach Rostock, neue Betriebe siedelten sich an.

Makler bieten bereits Bauerwartungsland an

Neben den Neubau-Projekten in Zentrumsnähe soll auch geprüft werden, ob einige Siedlungen mit Wochenendhäusern künftig als Wohngebiete genutzt werden können. Immobilien-Makler fordern außerdem, schneller als bisher Wohnbauflächen bereitzustellen, unter anderem im Raum Biestow, am südlichen Stadtrand, dem größten geplanten Entwicklungsstandort für Wohnungen in Rostock. Obwohl es dazu noch keine Beschlüsse gibt, bieten Makler dort bereits Bauerwartungsland zum Kauf an.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Markert am Morgen | 07.01.2013 | 08:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/rostock667.html

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Unzählige tote Fische treiben nahe dem brandenburgischen Genschmar im flachen Wasser des deutsch-polnischen Grenzflusses Oder. © Patrick Pleul/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Patrick Pleul/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Oder-Fischsterben: Backhaus will Ölsperren einrichten lassen

Bis jetzt sind noch keine toten Fische aus der Oder in das Stettiner Haff gelangt. Damit das auch so bleibt, sollen Ölsperren eingesetzt werden. mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Stefan Kuna mit Maskottchen Antje  Foto: Jan-Philipp Baumgart

Jetzt anmelden zum NDR MV Geburtstagsfest am 25. September

Wir laden Sie ein: Feiern Sie den Sonntag mit uns rund ums Landesfunkhaus in Schwerin mit Livebands, Spielen und Action. mehr

Die kostenlose NDR MV App

Blick auf ein schwarzes Smartphone, dass die neue NDR Mecklenburg-Vorpommern App zeigt © NDR

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - NDR MV App

Nachrichten, Musik, Videos - NDR 1 Radio MV und Nordmagazin als App. Mit Livestreams, Corona-Infos für Ihre Region und direktem Kontakt ins Studio. mehr

Ein Smartphone zeigt einen Chat in der NDR MV App, in dem die App eine Liste mit Blitzern und Lasern in Mecklenburg-Vorpommern anzeigt. © ndr Foto: Christian Kohlhof

Aktuelle Blitzer in Mecklenburg-Vorpommern direkt aufs Handy

Über die NDR MV App können Sie sich jetzt eine Liste mit allen aktuellen Blitzern und Lasern aus MV schicken lassen. mehr