Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung" ist vor einem Fahrzeug der Polizei zu sehen. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Zittow: Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Stand: 30.09.2021 11:32 Uhr

In Zittow nordöstlich von Schwerin ist in der Nacht ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der 37-Jährige stieß nach ersten Erkenntnissen mit einem Kleintransporter zusammen, dessen Fahrer zunächst flüchtig war. Später wurden 4,3 Promille Atemalkohol bei ihm gemessen.

Nach Auswertung der ersten Spuren durch die Polizei ereignete sich der Unfall an einer Einmündung. Der mutmaßliche Unfallfahrer hatte sich demnach zunächst unerlaubt vom Unfallort entfernt. Zufällig habe eine Streifenwagenbesatzung gegen 3 Uhr nachts das beschädigte Motorrad und den leblos am Boden liegenden Motorradfahrer entdeckt. Für den Mann - einem 37-Jährigen aus der Region - sei jede Hilfe zu spät gekommen, hieß es.

In Wohnung eines Bekannten in einem Nachbarort angetroffen

Wenig später meldete sich der mutmaßliche Unfallfahrer telefonisch bei der Polizei. Der 31-Jährige gab an, an einem Unfall beteiligt gewesen zu sein. Näheres habe er aber nicht mitgeteilt, so die Polizei. Kurze Zeit später konnte der 31-Jährige in der Wohnung eines Bekannten aufgegriffen werden. Er war betrunken - ein Atemalkoholtest ergab 4,3 Promille. Er hat außerdem keinen Führerschein.

Anzeigen wegen mehrerer Straftaten

Die Polizei erstattete Anzeige wegen fahrlässiger Tötung, unterlassener Hilfeleistung, unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Weitere Informationen
Der Rettungsdienst hebt einen Mann auf eine Trage. viele Menschen stehen durcheinander. Einige machen Fotos und filmen mit ihrern Handys. © NDR.de Foto: Jürgen Jenauer

Hintergrund: Die Retter am Unfallort

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 30.09.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Wohnmobil auf der Autobahn 7 bei Hannover/Kirchhorst © dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Mutmaßliche Wohnmobil-Diebe auf A20 gefasst

Seit Monaten werden vor allem in Vorpommern Wohnmobile gestohlen. Die Polizei geht von organisierter Kriminalität aus. mehr