Eine Einmalschutzmaske hängt an einem Bürostuhl, im Hintergrund ist ein Mann am Computer zu sehen. © Colourbox Foto: nito

Viele Ansteckungen in Firmen an der Seenplatte

Stand: 22.04.2021 11:28 Uhr

Offenbar keine Schutzmasken, zu wenig Abstand - an der Mecklenburgischen Seenplatte stecken sich zur Zeit viele Menschen an ihrem Arbeitsplatz an.

Der Inzidenzwert im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist zwar leicht gesunken auf rund 175 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche, aber die Zahl der Neuinfektionen bleibt auf einem hohen Level. 114 Menschen haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert, das ist wie schon am Vortag landesweit der höchste Wert. Das Gesundheitsamt hat jetzt offenbar einen Grund für die hohen Zahlen ausgemacht: Nach Angaben der Kreisverwaltung stecken sich immer mehr Mitarbeiter auf ihren Arbeitsstellen an.

Weitere Informationen
Der Große Konzertsaal in der Elbphilharmonie (Archivfoto) © Christian Spielmann / NDR Foto: Christian Spielmann

Corona-Blog: Elbphilharmonie plant Neustart für 31. Mai

Nach sieben Monaten Zwangspause geht der Konzertbetrieb wieder los. Auch die Aussichtsplattform öffnet. Der Dienstag im Blog. mehr

Ansteckungen über alle Branchen hinweg

Betroffen sind demnach kleine und mittlere Unternehmen und zwar im ganzen Landkreis aus ganz unterschiedlichen Branchen: Stand Mittwoch gab es Fälle in zwölf Unternehmen wie Großhandel, Ingenieurbüro und Autowerkstatt. Der Grund für die Ansteckungen liege laut Gesundheitsamtsleiterin Dr. Cornelia Ruhnau auf der Hand: Es werden einfach keine oder nur ab und zu Schutzmasken getragen, wenn mehrere Menschen in einem Raum sind. Wenn die Kollegen gemeinsam Pause an einem Tisch machen und zum Essen eben die Maske abnehmen, dann kann sich das Virus ganz leicht übertragen.

Schutzregeln und Abstände einhalten

Die Unternehmer sollen deshalb stärker auf die Einhaltung der Schutzregeln achten. Pausen sollen gestaffelt und immer nur von wenigen gleichzeitig genutzt werden. Nur so könnten die notwendigen Abstände eingehalten werden.

Corona in MV
7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 17. Mai 2021

Corona in MV: 227 Neuinfektionen, drei weitere Todesfälle

Alle Landkreise sowie Rostock und Schwerin liegen bei den Inzidenzwerten unter 100. Landesweit liegt er jetzt bei 53. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Geöffnet" steht vor einem Sportgeschäft. © picture alliance/dpa | Frank Molter Foto: picture alliance/dpa | Frank Molter

Einzelhandel in Schwerin öffnet Donnerstag

Bereits ab morgen darf in vielen Geschäften in Nordwestmecklenburg wieder geshoppt werden. mehr

Warnemünde: Urlauber sitzen mit nackten Füßen in einem Strandkorb am Ostseestrand. (30.05.2020) © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Fragen und Antworten: Tourismus und Besuche in MV

Alles, was Sie rund um die geltenden Regelungen in Mecklenburg-Vorpommern zu Tourismus und Besuchen und wissen müssen. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Fragen und Antworten: Die aktuellen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die geltenden Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 22.04.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Das Gebäude der Staatskanzlei sowie das Schloss als Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern sind in Schwerin zu sehen. © dpa/picture alliance Foto: Jens Büttner

Corona-Kabinett beschließt kleinere Lockerungen in MV

Die Forderungen nach weiteren Lockerungen werden lauter, aber das Kabinett hält im Wesentlichen am bisherigen Kurs fest. mehr