Stand: 30.04.2020 10:34 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Umstrittener Neuwoges-Chef bleibt offenbar im Amt

.
Gegen den Geschäftsführer der Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft sind Untreue-Vorwürfe laut geworden. (Archivbild)

Frank Benischke bleibt nach Informationen von NDR 1 Radio MV Geschäftsführer der Neubrandenburger Wohnungsbaugesellschaft Neuwoges. Das ist das Ergebnis der Stadtvertretersitzung, die am Donnerstag zu einer Sondersitzung einberufen worden war. Vor einer Woche war Benischke von Oberbürgermeister Silvio Witt (parteilos) beurlaubt worden. Die Entscheidung der Stadtvertretung fiel durch einen überraschenden Antrag der Linkspartei. Die forderte ein Absetzung des Themas von der Tagesordnung. Der Antrag wurde von der CDU und der AfD unterstützt. Damit gilt eine bislang geheim gehaltene Entscheidung des Neuwoges-Aufsichtsrates, nach der Benischke offenbar Geschäftsführer bleiben soll.

Verdacht der Untreue

Gegen Frank Benischke, der auch Chef der Neubrandenburger CDU ist, besteht der Verdacht der Untreue. Er hatte seiner Partei mietfrei Räume der Neuwoges überlassen. Gegenüber NDR 1 Radio MV räumte Benischke den Vorfall erstmals ein und kündigte persönliche Konsequenzen an. Er werde über die Vielzahl seiner Ehrenämter nachdenken, um zukünftig möglichen Interessenkonflikten vorzubeugen. Oberbürgermeister Witt behält sich unterdessen vor, eine Anzeige wegen Untreue zu stellen.

Weitere Informationen
Fahnen mit der Aufschrift "Neuwoges" wehen im Wind vor einem leicht bewölkten Himmel. © NDR Foto: NDR

Neubrandenburg: Neuwoges-Chef beurlaubt

Der Geschäftsführer der Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft ist mit sofortiger Wirkung beurlaubt worden. Über den Grund der Beurlaubung ist bislang noch nichts bekannt. mehr

Eine Infobroschüre der Neuwoges.
4 Min

Dubioses Immobiliengeschäft bei der Neuwoges?

Die städtische Wohnungsgesellschaft Neuwoges investiert in Neubrandenburg zehn Millionen Euro in 60 neue Wohnungen. Erst kürzlich hat sie 425 Wohnungen für 6,7 Millionen Euro verkauft. 4 Min

Fahnen mit der Aufschrift "Neuwoges" wehen im Wind vor einem leicht bewölkten Himmel. © NDR Foto: NDR

Neuwoges: Weniger Wohnungen für mehr Geld

In Neubrandenburg investiert die Neuwoges zehn Millionen Euro in 60 neue Wohnungen - kurz nachdem das städtische Wohnungsunternehmen 425 Wohnungen für 6,7 Millionen Euro verkauft hat. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nordmagazin | 30.04.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Polizisten © dpa-Bildfunk Foto: Silas Stein

Rechtsextremismus: Durchsuchungen bei Polizisten in MV

Vier Polizeibeamte aus Mecklenburg-Vorpommern stehen unter Rechtsextremismus-Verdacht. Bei zweien von ihnen gab es am Freitag Durchsuchungen. Sie wurden suspendiert. mehr

Grit und Peter Schmitt im Portrait

"Hier will ich alt werden - das ist das Paradies"

Grit und Peter Schmitt sind seit fast 30 Jahren ein Ost-West-Paar. Ende der 90er-Jahre verlieben sie sich in Mirow - und leben dort heute ihren Traum vom eigenen Buchladen. mehr

Hundertwasser-Gesamtschule in Rostock-Lichtenhagen © NDR Foto: NDR

Hundertwasser-Schule: Amt will Quarantäne kontrollieren

An der Hundertwasser-Schule in Rostock haben die Corona-Tests in einem mobilen Testzentrum begonnen. Rund 800 Schüler und 80 Beschäftigte sind in Quarantäne. Das Ordnungsamt will kontrollieren. mehr

Eine Person mit blauen Handschuhen hält ein Abstrichstäbchen in der Hand. © photocase Foto: Luisrojas

MV: Zwölf neue Corona-Infektionen, 1.105 insgesamt

Seit Donnerstag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern zwölf Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Damit wurden im Land seit Anfang März 1.105 Infektionen registriert. mehr