Stand: 21.12.2018 08:06 Uhr

Touristiker in MV hoffen auf Jahresendgeschäft

Bild vergrößern
Die Touristiker in MV rechnen zum Jahresende mit einem weiteren Plus bei den Übernachtungen. (Archivbild)

Die Tourismusbranche im Land verzeichnet 2018 das bisher stärkste Jahresergebnis. Auch im Dezember erwarten Betreiber von Hotels und Pensionen noch einmal ein gutes Geschäft. Zu Silvester sind die Unterkünfte in Mecklenburg-Vorpommern nach Angaben des Landestourismusverbandes bis zu 90 Prozent ausgelastet.

Günstige Verteilung von Feiertagen

Ein Grund für die gute Auslastung sei die günstige Verteilung von Feiertagen in diesem Jahr, so der Vize-Geschäftsführer des Landestourismusverbandes, Woitendorf. Längere Aufenthalte konnten ohne viele Urlaubstage geplant werden. Einer Umfrage des Verbands unter den Betrieben zufolge gaben rund zwei Drittel an, das Jahr sei gut oder sehr gut gelaufen. Etwa ein Viertel sei mittelmäßig zufrieden.

Herausforderungen im neuen Jahr

Trotz der guten Bilanz steht die Branche nach Verbandsangaben vor zahlreichen Herausforderungen. Dazu gehören die Bewältigung des Fachkräftemangels, die Digitalisierung oder der Wettbewerb mit anderen Regionen in Deutschland. Landestourismusminister Harry Glawe (CDU) forderte, die Qualität der Infrastruktur zu verbessern - vor allem Fahrradwege und Internetanschlüsse. Auch müssten seinen Aussagen zufolge neue Angebote geschaffen werden, mit denen die Branche wetter- und saisonunabhängiger werden kann.

Weitere Informationen

Tourismusbranche hofft auf guten Saisonabschluss

Ferienbeginn, gutes Wetter und viele Vorbuchungen: Die Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern geht optimistisch ins letzte Quartal des Jahres. Wellness und Natur stehen bei Urlaubern hoch im Kurs. mehr

Tourismus: Neuer Übernachtungsrekord für MV?

Das Wirtschaftsministerium rechnet mit einem neuen Rekord für die Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern. Nach einem verhaltenen Start sorgt das anhaltende Sommerwetter für wachsende Buchungen. (20.08.2018) mehr

Tourismusverband: Bahn muss flexibler werden

Wenn Urlauber mit der Bahn in den Nordosten reisen, müssen sie oft überfüllte Züge in Kauf nehmen. Der Tourismusverband sieht Bahn und Land in der Pflicht, darauf zur reagieren. (25.08.2018) mehr

Bargeldlos zahlen? In Göhren ein Problem

In einigen Urlaubsregionen in MV ist es schwierig, Restaurants zu finden, in denen man bargeldlos zahlen kann. Wirtschaftsminister Glawe befürchtet, dass Urlauber deshalb nicht wiederkommen könnten. (20.09.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 21.12.2018 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

05:45
Nordmagazin
02:23
Nordmagazin
02:54
Nordmagazin