Stand: 31.05.2020 18:35 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Toter bei Wohnungsbrand - Ursache unklar

Bild vergrößern
Nach einem Feuer in einem Hochhaus in Greifswald sind mehrere Wohnungen nicht mehr bewohnbar (Symbolbild).

Bei einem Wohnungsbrand in einem Hochhaus in Greifswald ist in der Nacht zum Sonntag ein 69-jähriger Bewohner ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um den Lebensgefährten einer 63-jährigen Frau, die ebenfalls in der Wohnung gefunden wurde. Die Frau hatte bei dem Feuer eine schwere Rauchgasvergiftung erlitten und kam auf die Intensivstation des Uni-Klinikums. Der Brandursachenermittler wollte sich nicht auf eine Brandursache festlegen. Ein technischer Defekt an elektrischen Geräten, die im Bereich der Brandausbruchsstelle standen, sei möglich, so die Polizei. Diese Geräte könnten aber nicht mehr untersucht werden, weil sie völlig zerstört wurden.

Bewohner erlitten Rauchgasvergiftungen

Das Feuer war gegen 21.30 Uhr in der elften Etage des Hauses in der Lomonossowallee ausgebrochen. Die Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei evakuierten das gesamte Hochhaus. Eine 84-jährige Frau und ein 89-jähriger Mann, die direkt unter der brennenden Wohnung lebten, hätten das Hochhaus aus eigener Kraft nicht verlassen können. Vier Polizisten kamen ihnen zu Hilfe und trugen die Senioren auf ihren Rücken vom zehnten Stockwerk bis hinunter auf die Straße. Beide Bewohner kamen ins Krankenhaus, zusammen mit einer 80-jährigen Frau. Insgesamt wurden bei dem Brand 16 Menschen verletzt, unter ihnen auch die vier Polizisten. Viele erlitten Rauchgasvergiftungen.

Mehrere Wohnungen nicht mehr bewohnbar

In dem betroffenen Hausaufgang sind nach dem Brand mehrere Wohnungen nicht mehr bewohnbar, die Mieter wurden in Ersatzwohnungen untergebracht. Ob und wann sie wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können, ist unklar. Die Schadenshöhe ist bisher nicht bekannt.

Weitere Informationen
17 Bilder
NDR Info

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

NDR Info

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 31.05.2020 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:00
Nordmagazin