Der Bioinformatiker Lars Kaderali

Schwesig-Berater befürwortet Corona-Impfpflicht

Stand: 22.11.2021 12:50 Uhr

Der Greifswalder Uni-Professor Lars Kaderali hat sich für eine allgemeine Impfpflicht ausgesprochen. So seien weitere dramatische Pandemie-Wellen zu verhindern.

von Stefan Ludmann, NDR 1 Radio MV Aktuell

Der Bioinformatiker sagte, angesichts der niedrigen Impfquote in Mecklenburg-Vorpommern sei eine Impfpflicht sinnvoll. Einen Satz wiederholt Kaderali in diesen Tagen immer wieder: "Die Lage ist dramatisch." Es zeichne sich bei den jetzigen Infektionszahlen ab, dass in spätestens 14 Tagen die Intensiv-Betten für Corona-Patienten komplett belegt seien. Der Bioinformatiker führt die Situationen vor allem auf den hohen Anteil Ungeimpfter zurück. Ein Drittel der Menschen im Land sei nicht geimpft, bei dieser Quote drohe eine fünfte Welle und insgesamt kein Ende der Pandemie. "Um aus dieser Endlos-Schleife herauszukommen, halte ich mittlerweile eine allgemeine Impfpflicht für sinnvoll", so Kaderali. Er wolle das auch in die Beratungen mit der Landesregierung einbringen.

Warnung vor "massiven Folgen"

Darauf zu hoffen, durch ungebremste Infektionen einen sogenannten Herdenschutz zu erreichen, sei der falsche Weg. Das würde ganz sicher zu einer Überlastung des Gesundheitswesens führen. Diese Überlastung hätte massive Folgen für andere, vor allem Geimpfte mit anderen Krankheiten. Für Krebspatienten beispielsweise könnten nicht alle medizinischen Leistungen angeboten werden. Kaderali hält angesichts der Lage einen Teil-Lockdown für unvermeidbar. Die Kontakte müssten um mindestens 30 Prozent reduziert werden. "Das ist viel", so der Wissenschaftler.

Weitere Informationen
Frank Ulrich Montgomery, Vorsitzender des Weltärztebunds und Präsident der Bundesärztekammer.

Montgomery zur Corona-Lage: "Es ist fünf nach zwölf"

Der Chef des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, will nicht ausschließen, dass ein weiterer Lockdown notwendig wird. mehr

Impfpflicht als "probates Mittel"

Auch der Rostocker Infektionsmediziner Prof. Emil Reisinger sagte, die allgemeine Impfpflicht sei ein "probates Mittel", die Pandemie zu beenden. Bis sie beschlossen sei und bis die Menschen geimpft seien, vergingen aber Monate. "Aber eine fünfte Welle kann man mit einer Impfpflicht sicherlich erfolgreich bekämpfen." Auch Reisinger berät die Landesregierung. Er erinnerte daran, dass Österreich eine Impfpflicht vorerst nur angekündigt habe. Vielleicht ergebe sich allein daraus ein Schub für die Impfkampagne und man könne am Ende auf eine Pflicht verzichten.

Weitere Informationen
Menschen steigen indie U-Bahn ein. © picture alliance Foto: Bodo Marks

Corona-News-Ticker: Keine Einigung über Ende der Maskenpflicht im ÖPNV

Die Verkehrsminister der Länder einigten sich lediglich darauf, eine bundesweite Regelung anzustreben. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 29. November 2022. © NDR

Corona in MV: 1.652 Neuinfektionen - ein weiterer Todesfall

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern steigt auf 351,7. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 8,7. mehr

Geldscheine © fotolia.com Foto: Gina Sanders

Bürgermeister empört über Gehaltsplus für Landräte

Kritik an Plänen für Gehaltsplus bei Landräten. Bürgermeister sehen sich benachteiligt. mehr

Rotes Backsteingebäude - Landesverfassungsgericht © gemeinfrei

Urteil zum Corona-Schutzfonds: Jubelt der Finanzminister zu früh?

Nach dem Urteil des Landesverfassungsgerichts zum Corona-Schutzfonds gießen Kritiker wie der Landesrechnungshof Wasser in den Wein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 22.11.2021 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Das im Bau befindlichen Kreuzfahrtschiff "Global Dream" - auch als "Global One" bekannt - liegt im Baudock der ansonsten leeren Schiffbauhalle der ehemaligen MV-Werft. © dpa Foto: Jens Büttner

Medien: Disney zahlt Schnäppchenpreis für "Global Dream"

Der US-Konzern soll nur 40 Millionen Euro für das einst auf 1,8 Milliarden Euro taxierte Kreuzfahrtschiff der MV-Werften bezahlt haben. mehr

NDR MV Highlights

Blick auf den Rostocker Weihnachtsmarkt mit Riesenrad und Pyramide © imago images Foto: Bildwerk

Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2022

Ob in der Landeshauptstadt Schwerin, in der Scheune oder auf einem Schloss: Das Angebot zwischen Ostsee und Seenplatte ist vielfältig. mehr

Screenshot aus einem ARD-Trailer zu DAB+ © ARD

DAB+. Mehr Radio.

Rauschfreier Hörgenuss, mehr Programme und Zusatzinformationen auf dem Bildschirm: Alle Vorteile des Digitalradios DAB+ finden Sie hier im Überblick. mehr

Verschiedene leuchtende Lichterketten hängen nebeneinander. © Colourbox Foto: ponsulak

Lichterketten: Tipps für schöne Deko und zum Energiesparen

Lichterketten zaubern im Advent besinnliche Stimmung. Welche eignen sich für innen, welche für außen? Wie viel Strom verbrauchen sie? mehr