Am Standort Warnemünde der MV Werften wird das 216 Meter lange Mittschiff des ersten Global-Class-Kreuzfahrtschiffes "Global Dream" ausgedockt. © MV Werften Foto: MV Werften

Ringen um Werften-Rettung geht in die Verlängerung

Stand: 30.09.2020 12:10 Uhr

Eine Entscheidung darüber, ob die MV-Werften unter den sogenannten Corona-Rettungsschirm des Bundes schlüpfen können, steht weiter aus. Heute läuft die Frist offiziell ab.

von Stefan Ludmann, NDR 1 Radio MV

Die Rettung der MV-Werften in Wismar, Rostock und Stralsund geht in die Verlängerung: Anders als zunächst geplant, fällt nun doch bis Monatsende keine Entscheidung über Bundeshilfen. Die Frist dazu läuft an diesem Mittwoch ab. Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) erklärte, die Verhandlungen gingen "Schritt für Schritt vorwärts". Er rechne jetzt bis Anfang kommender Woche mit einer Entscheidung.

Zwischenfinanzierung nach wie vor ungeklärt

Grund für die Fortdauer der Hängepartie sind offenbar ungeklärte Fragen der sogenannten Zwischenfinanzierung. Der Bund soll dabei bereits jetzt Anteile der geplanten Kredite aus dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds - dem sogenannten Corona-Rettungsschirm - auszahlen. Zuletzt war von einer Tranche in Höhe von 190 Millionen Euro die Rede. Insgesamt peilen die MV-Werften 570 Millionen Euro Staatshilfen an. Glawe sagte, die Konditionen der Überbrückungshilfe würden derzeit "abschließend" verhandelt. Der Bund sei gefordert.

Genting angeschlagen, Sicherheiten unklar

Offenbar ist bei den Verhandlungen noch offen, welche Sicherheit Genting dem Bund für eine schnelle Hilfe geben kann. Dem Vernehmen nach geht es um Grundstücke der Werftstandorte. Erschwerend kommt wohl auch hinzu, dass nicht nur die MV-Werften angeschlagen sind, sondern der ganze Genting-Konzern. Das Kerngeschäft Kreuzfahrt und Glückspiel ist durch Corona massiv unter Druck geraten. Genting will sich neu aufstellen und hat ebenso wie für die MV-Werften auch für den Gesamtkonzern einen Umstrukturierungsprozess angekündigt. Solange nicht genau klar ist, was das heißt, scheint der Bund zögerlich, Gelder auszuzahlen.

Videos
MV-Werften
3 Min

Werftenrettung: Landtag schreibt Brief an Merkel

Corona-bedingt steht es nicht gut um die Werften in MV. In einem Brief fordern die Landtagsfraktionen Kanzlerin Merkel dazu auf, die Werftenrettung zum Thema der Bundesregierung zu machen. 3 Min

Hoffnung auf ein gutes Ende?

Die IG-Metall, die traditionell stark auf den Werften organsiert ist, beobachtet die Lage weiter mit Sorge. Zu Protestkundgebungen ruft sie jedoch nicht auf - das war bei anderen Werften-Krisen in der Vergangenheit anders. Offenbar gibt es die Hoffnung auf ein gutes Ende. Und die soll durch lautstarke Demonstrationen nicht gefährdet werden.

Weitere Informationen
Ein Archivbild des Gebäudes der MV-Werften von außen.

Rettung der MV-Werften gerät zur Hängepartie

Die Rettung der angeschlagenen MV-Werften wird immer ungewisser. Jetzt verzögern sich die geplanten Bundeshilfen aus dem sogenannten Corona-Rettungsschirm, weil Gutachten fehlen. mehr

Die MV-Werften Stralsund.

Finanzausschuss gibt Geld für MV-Werften frei

Der Finanzausschuss des Landtags gibt grünes Licht für die Freigabe von 28 Millionen Euro zur Rettung der angeschlagenen MV-Werften. Die Summe stammt aus einer Sicherheitsreserve. mehr

Warnemünde: Laufkatzen hängen am Bockkran der MV Werft in Rostock-Warnemünde. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner/dpa

Landesregierung kämpft für Erhalt der Werftjobs

Die Landesregierung hofft weiter auf millionenschwere Hilfen des Bundes für die angeschlagenen MV Werften, um die Werftstandorte und Arbeitsplätze im Nordosten zu erhalten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 30.09.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grafik Landkreis Inzidenz © NDR

Hochrisikogebiet: Beratungen in Vorpommern-Greifswald

Vorpommern-Greifswald überschreitet erstmals die Marke von 200 bei den Inzidenzwerten. Verschärfte Regeln werden geplant. mehr

Geerntete Zuckerrüben liegen auf einem Haufen. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Rübenkampagne beendet: Ertrag unter Erwartungen

Bei der Rübenkampagne fielen Ertrag und Zuckergehalt niedriger aus, die Preise waren aber etwas besser als im Vorjahr. mehr

Marode Vorpommernbrücke in Rostock © NDR Foto: Max Fuhrmann

Von heute an Behinderungen an Vorpommernbrücke in Rostock

Auf der Verbindung ins östliche Umland wird es eng: Für Messarbeiten werden tagsüber zwei Fahrstreifen gesperrt. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 17. Januar

Corona in MV: 122 Neuinfektionen, zehn weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr