Ein Fischer hält einen sich windenden Aal in die Kamera. © dpa - Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Schonzeit für den Aal hat begonnen

Stand: 01.11.2021 07:35 Uhr

Von heute an darf kein Aal mehr in den Küstengewässern in MV gefangen werden. Die befristete Schonzeit gilt für Berufsfischer und Angler. Darauf verweist das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei in Rostock.

Als Küstengewässer gelten die Ostsee aber auch Bodden und Haffregionen und Buchten des Achterwassers und des Peenestroms. Das Fangverbot endet am 31. Januar nächsten Jahres. Laut einer EU-Verordnung muss der Europäische Aal in allen Lebensstadien geschützt werden. Jetzt wandert er gerade aus den Flüssen übers Meer ins Laichgebiet Sargassosee.

Europäischer Aal gilt als stark gefährdet

Zufällig gefangene Tiere müssen sofort zurückgesetzt werden. Ansonsten droht ein Bußgeld. Der Europäische Aal gilt als stark gefährdet. Verunreinigte Gewässer sind ein Grund. Viele Tiere verenden auch in Turbinen von Wasserkraftwerken. Junge Aale, also Glasaale sind in Asien eine Delikatesse. Um die Art zu retten, fördern EU und Land Besatzmaßnahmen. Allein zwischen 2009 und 2020 wurden so über 15 Millionen Aale in die Gewässer von Mecklenburg-Vorpommern ausgebracht.

 

Weitere Informationen
Verschiedene Aufzuchtbecken sind auf dem Gelände der Heidefisch GmbH zu sehen (Aufnahme mit einer Drohne). © dpa Foto: Philipp Schulze

Aquakultur: Niedersachsen bleibt größter Aal-Produzent

Die Fisch-Produktion in den Aquafarmen ist 2020 leicht gestiegen. Gesunken ist die Menge an Zucht-Muscheln. mehr

Stefan Feichtinger von der Landwirtschaftskammer setzt Glasaale in der Elbe aus. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Bleckede: Land setzt 450.000 Mini-Aale in der Elbe aus

Damit soll der Aal-Bestand in dem Fluss gesichert werden. Die Jungfische stammen von der französischen Atlantikküste. mehr

Ein Mann setzt junge Satzaale in den Mittellandkanal aus. © Mohssen Assanimoghaddam/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Artenschutz: Angler setzen 350.000 Jungaale in Gewässern aus

Erst waren Flüsse und Bäche in den Landkreisen Diepholz und Osnabrück dran. Am Sonnabend folgen Gewässer in Cuxhaven. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 01.11.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Silvio Witt © NDR Foto: screenshot

Witt erneut zum Oberbürgermeister Neubrandenburgs gewählt

Herausforderer Gunar Mühle war gegen den parteilosen Amtsinhaber chancenlos. mehr