Der Hinweis "Wasserstoff" ist an einem Rohr angebracht. © picture alliance/dpa/Bernd Weißbrod Foto: Bernd Weißbrod

Rügen-Stralsund wird Wasserstoff-Projekt-Region

Stand: 26.04.2023 17:10 Uhr

Rügen-Stralsund wurde als "HyPerformer Region" vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr für eine Millionen-Förderung ausgewählt. Der Landkreis Vorpommern-Rügen erhält dafür fast 14 Millionen Euro vom Bund.

Damit wird Rügen-Stralsund Wasserstoff-Projekt-Region, wie am Mittwoch bei einem Symposium in Berlin bekannt gegeben wurde. Insgesamt 13 Projekte hatten sich für eine Förderung als Wasserstoff-Region beworben. Die Förderung richtet sich laut Landeswirtschaftsministerium an Projekte, die bereits Konzepte zum Einsatz von Wasserstofftechnologien erarbeitet haben und diese nun in ihrer Region umsetzen sollen. Gefördert werden soll sowohl die regionale Produktion Wasserstoff als auch die anschließende Nutzung.

Videos
In solchen Tanks soll zukünftig auch Ammoniak zur Wasserstoffgewinnung gelagert werden. © Screenshot
2 Min

Wasserstoff aus Rostock: Kooperation von Yara und VNG

Im Seehafen soll Gas mit einem sogenannten Ammoniak-Cracker wieder in den Energieträger Wasserstoff umgewandelt werden. 2 Min

Wasserstoff für Busse, Schiffe oder Wärmeversorgung

Partner des Projekts in Rügen und Stralsund sind beispielsweise die Stadtwerke Stralsund, Logistikfirmen oder die Hochschule Stralsund. Der vor Ort produzierte Wasserstoff soll beispielsweise Busse im ÖPNV, LKW im Schwerlasttransport oder Schiffe zur Wartung von Offshore-Windparks betanken. Geplant ist außerdem eine Wasserstofftankstelle und die Wärmeversorgung eines Wohnquartieres in Stralsund. Wirtschaftsminister Meyer sieht für die Wasserstoffwirtschaft großes Potential in Mecklenburg-Vorpommern. Das Vorhaben unterstütze den Aufbau und die regionale Nutzung von Wasserstoff "für eine klimaschonendere Mobilität" so Meyer. So könne es gelingen, eine nachhaltige Wertschöpfung in Mecklenburg-Vorpommern auszubauen. 

Grüner Wasserstoff gilt als Hoffnungsträger für eine klimaneutrale Energieversorgung. Ein weiterer wichtiger Standort für die Produktion des Energieträgers soll Rostock werden.

Weitere Informationen
Seehafen Rostock © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild

Grüner Wasserstoff: Produktion im Rostocker Seehafen geplant

Der norwegische Düngemittel-Hersteller Yara und der Leipziger Gaskonzern VGN wollen die Idee umsetzen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 24.04.2023 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Energiewende

Wasserstoff

Energiekrise

Energie

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein fehlerhafter Wahlzettel für die Stadtvertreter-Wahl Neubrandenburg © Privat

Neubrandenburg: Stimmzettel-Panne gefährdet Stadtvertreter-Wahl

Bei der Erstellung einiger Wahlzettel für die Neubrandenburger Stadtvertretung hat sich offenbar ein Fehler eingeschlichen. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr