Stand: 31.05.2020 12:24 Uhr

Rostock: Corona-Quarantäne für Frachter "Kaie" endet

Das Frachtschiff "Kaie" liegt im Rostocker Fischereihafen. © NDR
Mit mehr als zwei Wochen Verspätung kann der estnische Frachter die Heimreise antreten. (Archivbild)

Die Quarantäne gegen den im Rostocker Fischerereihafen liegenden estnischen Frachter "Kaie" wird heute um Mitternacht beendet. Den zuständigen Behörden zufolge gilt die Besatzung, die vor zwei Wochen positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden war, inzwischen als genesen. Kurz nach dem Einlaufen in Rostock am 16. Mai waren zwei Besatzungsmitglieder so schwer erkrankt, dass sie im Rostocker Uniklinikum behandelt werden mussten.

Temperatur und Gesundheit der Besatzung wurden überwacht

Die anderen Seeleute an Bord wurden ebenfalls positiv auf das Virus getestet, konnten aber isoliert an Bord des 80 Meter langen Frachters verbleiben. Zur Sicherheit wurde das gesamte Schiff unter Quarantäne gestellt und musste bislang täglich die Temperatur und den Gesundheitszustand der Besatzung an die Behörden melden.

Weitere Informationen
Mehrere Containerschiffe liegen im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Kay Nietfeld

Viele Schiffe wegen Corona außer Betrieb

Wegen der Corona-Krise sind viele Schiffe stillgelegt worden. Nach Angaben des Verbands Deutscher Reeder in Hamburg werden zurzeit 524 Frachter nicht genutzt - das entspreche 11,3 Prozent der Containerflotte. mehr

Daniel Günther hält ein Telefon an sein Ohr und neigt den Blick zu Boden.  Foto: Carsten Rehder

Corona-News-Ticker: Günther gegen Ausgangssperre in SH

Das wäre angesichts der recht niedrigen Infektionsrate in SH kein "probates Mittel", sagte der Ministerpräsident. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Dünger laden, dann nach Hause

Wie es vom Rostocker Hafenamt hieß, sind nun alle Seeleute an Bord wieder symptomfrei. Das Landes-Gesundheitsamt und zuständige Berufsgenossenschaft Verkehr haben den Frachter wieder freigegeben. Die "Kaie" soll nun am Dienstag noch rund 4.000 Tonnen Dünger laden und dann am Mittwoch mit mehr als zwei Wochen Verspätung die Heimreise antreten.

Weitere Informationen
Leizen: Bei einer Verkehrskontrolle wird die Einhaltung der Einreiseregeln in den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte überwacht. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Seenplatte: Die meisten Einwohner bleiben nach 21 Uhr zu Hause

Die Einwohner an der Mecklenburgischen Seenplatte halten sich offenbar überwiegend an die strengen Corona-Regeln. mehr

Eine Krankenpflegerin arbeitet in Schutzkleidung in einem Krankenzimmer auf der Intensivstation. © picture alliance/dpa Foto: Marcel Kusch

Corona-Prämie: Viele Krankenpfleger in MV gehen leer aus

Nach Angaben der Gewerkschaft ver.di haben in MV nur Beschäftigte in drei Krankenhäusern eine Corona-Bonus erhalten. mehr

Grafik Landkreis Inzidenz © NDR

Vorpommern-Greifswald: Verschärfte Regeln voraussichtlich ab Mittwoch

Vorpommern-Greifswald hat erneut knapp die 200er Inzidenz erreicht. Landrat Sack kündigte verschärfte Maßnahmen an. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 18. Januar

Corona in MV: 155 Neuinfektionen, zwei weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr

Ein Grenzstein an der deutsch-polnischen Grenze am Übergang Linken in der Nähe von Pasewalk (Landkreis Vorpommern-Greifswald). © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Polen: Harter Lockdown wird um zwei Wochen verlängert

Die strengeren Maßnahmen bleiben bis 31. Januar erhalten. Betroffen sind auch Bahnverbindungen sowie der Grenzverkehr. mehr

Ein Mann steht mit einem Mundschutz am Fenster © Colourbox

Corona in MV: Keine Zwangseinweisung für Quarantänebrecher

Andere Bundesländer planen nach Medienberichten, Menschen einzuweisen, die sich den Corona-Schutzmaßnahmen verweigern. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 31.05.2020 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grafik Landkreis Inzidenz © NDR

Vorpommern-Greifswald: Verschärfte Regeln voraussichtlich ab Mittwoch

Vorpommern-Greifswald hat erneut knapp die 200er Inzidenz erreicht. Landrat Sack kündigte verschärfte Maßnahmen an. mehr

Eine Person geht durch die dunkle Innenstadt Hannovers. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Regeln: Wird der Lockdown erneut verschärft?

Dienstag wollen Bund und Länder über verschärfte Corona-Maßnahmen beraten. Im Gespräch: nächtliche Ausgangssperren und FFP2-Maskenpflicht. mehr

Eine Krankenpflegerin arbeitet in Schutzkleidung in einem Krankenzimmer auf der Intensivstation. © picture alliance/dpa Foto: Marcel Kusch

Corona-Prämie: Viele Krankenpfleger in MV gehen leer aus

Nach Angaben der Gewerkschaft ver.di haben in MV nur Beschäftigte in drei Krankenhäusern eine Corona-Bonus erhalten. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 18. Januar

Corona in MV: 155 Neuinfektionen, zwei weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr