Im Rückspiegel eines Autos sind eine verschneite Straße im Dunkeln und Scheinwerfer zu sehen. © Picjumbo

Polizei in MV kontrolliert verstärkt Beleuchtung

Stand: 01.02.2023 06:18 Uhr

Mit dem Monatswechsel ändert sich auch der Schwerpunkt der themenorientierten Verkehrskontrollen der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern. Von heute achten die Beamten besonders auf die Beleuchtung.

Verkehrsunfälle, deren Ursache auf mangelnde Beleuchtung zurückzuführen sind, kommen nach Angaben der Polizei zwar vergleichweise selten vor. Doch wenn es kracht, gebe es oft Verletzte. Insbesondere in der dunklen Jahreszeit seien eine gute Sicht, gutes Licht und eine gute Erkenntbarkeit Grundvoraussetzungen, um sicher am Straßenverkehr teilzunehmen.

Kontrollen an Fahrzeugen und Fahrrädern

Über den gesamten Februar wird deshalb in Mecklenburg-Vorpommern schwerpunktmäßig die Beleuchtung kontrolliert - sowohl an Fahrzeugen als auch Fahrrädern. Landesweit werden Beamten aller acht Polizeiinspektionen im Rahmen der Kampagne "Fahren.Ankommen.LEBEN!" unterwegs sein.

Weitere Informationen
. © Screenshot

A20-Großkontrolle: 17 Autofahrer unter Alkohol oder Drogen

Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern will im Dezember verstärkt auf Alkohol- und Drogen im Straßenverkehr achten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 01.02.2023 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Plastikbeutel mit blauen Ecstasy-Pillen liegen auf einem Tisch. © Hauptzollamt Oldenburg

"Blue Punisher": 17-jähriger Dealer zu gemeinnütziger Arbeit verurteilt

Ein Mädchen aus Altentreptow war im Juni 2023 an der Ecstasy-Droge gestorben. Ein 17-jähriger Dealer ist nun verurteilt worden. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr